Nespresso Gourmet Weeks
Life & Style

Nespresso-Weeks: Essen zu einem Superpreis!

26 Chefs kochen ein Menü mit Kaffee: 70 CHF für den Lunch, 120 CHF fürs Dinner. Nespresso macht’s möglich.

11. Oktober 2018

Text: Patricia Heller Fotos: Pedro Ribeiro

Erfolg verpflichtet! Nespresso arbeitet seit Jahren sehr erfolgreich mit erstklassigen Köchen zusammen. In der Schweiz gibt es jetzt schon zum sechsten Mal die «Nespresso Gourmet Weeks» (4. – 25. November). Attraktive Formel? Die Chefs zeigen, wie man Kaffee als Zutat für raffinierte Geschmackskombinationen einsetzen kann. Die Gäste profitieren von einem äusserst attraktiven Preis. Den Lunch beim Starchef gibt’s für 70 Franken (ohne Wein, mit Nespresso...), und auch der Dinner-Preis ist verführerisch: 120 Franken.

Nespresso-Weeks: Essen zu einem Superpreis! – Galerie
Wehrle Bertrand
Ruberto
Nespresso-Weeks: Essen zu einem Superpreis! – Galerie
Wehrle Bertrand
Ruberto
Nespresso-Weeks: Essen zu einem Superpreis! – Galerie
1|3
August Minikus, «Mammertsberg», Freidorf TG.

«Team Nespresso». 26 Küchenchefs machen mit – mit beeindruckenden Referenzen: 374 GaultMillau-Punkte, 21 Michelin-Sterne. Selbst zum «Koch des Jahres» geht’s zum Vorzugspreis. Heiko Nieder («Dolder Grand», Zürich, 19 Punkte) ist Nespresso-Ambassador und virtuos, wenn es darum geht, die vielfältigen Aromen und Röstnoten für seine Gerichte einzusetzen.  Auch einige 18 Punkte-Chefs machen mit bei den Nespresso Gourmet Weeks (4. -25. November): Tanja Grandits («Stucki», Basel), Edgard Bovier («La Table d’Edgard», Lausanne), Stéphane Décotterd («Pont du Brent», Brent VD) und Michel Roth (Restaurant Bayview, «President Wilson», Genf).

 

Charles, Mahler, Ruberto. Nespresso holt auch immer wieder aufstrebende, junge Köche ins Team. Die «Scouts» leisten gute Arbeit: Bertrand Charles und Mike Wehrle vom «RitzCoffier» auf dem Bürgenstock, Patrick Mahler vom «Park Hotel» in Vitznau und Domenico Ruberto vom «Splendide Royal» in Lugano werden in der Szene als «rising stars» gehandelt.

Raffeiner
Fabian Raffeiner, «Meridiano», Kursaal Bern.
Fermi
Flavio Fermi, «Osteria Tre», Bad Bubendorf Hotel, Bubendorf BL.

«Nepal Lamjung» & «Kilimanjaro Peaberry». Nespresso stellt den besten Küchenchefs auf der ganzen Welt immer auch noch einige sehr exklusive Kaffees zur Verfügung. Diesmal: Der Nepal Lamjung (Caracoli Bohnen aus der Himalaya-Region) und der «Kilimanjaro Peaberry» (Arabica-Sorte Bourbon, Tansania). Während den «Nespresso Gourmet Weeks» geniesst man diese Spezialitäten in der Tasse. Und als Zutaten in den Menüs. Bon appétit!

 

>> www.nespresso.com/ch/de/gourmet-weeks

Arno Abächerli
Auberge de la Croix Blanche

Villarepos FR
15 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Bertrand Charles und Mike Wehrle
Ritzcoffier – Bürgenstock Resort

Bürgenstock (Obbürgen) NW
16 Punkte
Zum Testbericht

 

Edgard Bovier
La Table d’Edgard – Lausanne Palace

Lausanne
18 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Stéphane Décotterd
Le Pont de Brent

Brent VD
18 GaultMillau-Punkte / 2 Michelin-Sterne
Zum Testbericht

 

Flavio Fermi
Osteria Tre – Bad Bubendorf Hotel

Bubendorf BL
16 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Rolf Fuchs
Panorama Hartlisberg

Steffisburg BE
16 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Damien Germanier
Restaurant Damien Germanier

Sion 
17 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Tanja Grandits
Restaurant Stucki

Basel
18 GaultMillau-Punkte / 2 Michelin-Sterne
Zum Testbericht

 

Christoph Hunziker
Restaurant Schüpbärg

Schüpfen BE
13 GaultMillau-Punkte
Zum Testbericht

 

Serge Labrosse
La Chaumière

Troinex GE
15 GaultMillau-Punkte 
Zum Testbericht

 

Reto Lampart
Lampart’s

Hägendorf SO
17 GaultMillau-Punkte / 2 Michelin-Sterne
Zum Testbericht

 

Patrick Mahler
Focus – Park Hotel Vitznau

Vitznau LU
17 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Silvia Manser
Truube

Gais AR
16 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

August Minikus
Mammertsberg

Freidorf TG
17 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Heiko Nieder
The Restaurant – Dolder Hotel

Zürich
19 GaultMillau-Punkte / 2 Michelin-Sterne
Zum Testbericht

 

Maryline Nozahic
La Table de Mary

Cheseaux-Noréaz VD
16 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Marko Prüstel
Restaurant Taggenberg

Winterthur ZH
14 GaultMillau-Punkte
Zum Testbericht

 

Fabian Raffeiner
Meridiano, Kursaal Bern

Bern
16 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Michel Roth
Restaurant Bayview – Hotel Président Wilson

Genf
18 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Domenico Ruberto
I Due Sud – Hotel Splendide Royal

Lugano
15 GaultMillau-Punkte
Zum Testbericht

 

Kay Schultz
Restaurant Sonnenberg

Zürich
Nicht im GaultMillau
 

Jörg Slaschek
Restaurant Attisholz | Le Feu

Solothurn-Riedholz
17 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Emanuel Soares
Restaurant Le Loti – La Réserve Genève

Genf-Bellevue
14 GaultMillau-Punkte
Zum Testbericht

 

Richard Stöckli
Gourmetstübli – Hotel Restaurant Alpenblick

Wilderswil BE
16 GaultMillau-Punkte / 1 Michelin-Stern
Zum Testbericht

 

Marc Ullmann
L’Amant

Zürich
Nicht im GaultMillau