Satay Poulet Spiesse in der Chang Arena in Zürich von Soi Thai
Züri isst | Pascal Grob bloggt

Die besten Public Viewings in Zürich

Fussball schauen und schlemmen – ein Widerspruch? Nein! Fünf Orte, die mehr als Bratwurst und Bier servieren.

14. Juni 2018

Wenn der Anpfiff zum Eröffnungsspiel der Fussball-Weltmeisterschaft ertönt, spüren das auch die Gastronomen in der Stadt. Denn viele Stadtbewohner bevorzugen dem Geschehen an einem Public Viewing mitzufiebern statt in den eigenen vier Wänden. Sobald jedoch der Magen knurrt, zeigt sich ein grosser Nachteil: Bei Bratwurst und Bier hört das kulinarische Angebot meist bereits wieder auf. Was ganz okay wäre, würde sich dieses Szenario nicht über die Dauer eines Monats ständig wiederholen. Glücklicherweise widersetzen sich dieses Jahr verschiedene Gastronomen diesem Trauerspiel. Und bieten dem Gast neben grossen Bildschirmen und einer stimmigen Atmosphäre noch weitere Gründe aufzukreuzen. Hier sind fünf Tipps, die sich für Fussball-Fans eignen. Aber auch diejenigen erfreut, die noch immer rumrätseln, wieso der Schiedsrichter nun schon wieder Abseits pfeift.

Rosi — Paniertes Kalbsschnitzel und Brotzeitplatte

Während der Fussball Weltmeisterschaft teilt sich die Terrasse des Restaurants in zwei Lager. Im hinteren Bereich mit langen Tischen und Holzbänken vor dem fast zwei Meter grossen Fernseher serviert das Rosi eine reduzierte Speisekarte. Mit Gerichten wie paniertes Kalbsschnitzel mit Hefe-Kartoffelsalat und eingemachtem Gemüse sowie Knochenmark an einer Eschalotten-Liebstöckel-Vinaigrette. Oder einer Brotzeitplatte zum Teilen mit Brezel, Krautwurst, Gurkensalat, frische Radiesschen zum Dippen und «Obatzter» – einer bayrischen Käsezubereitung. Gäste, die sich nicht für den Fussball-Rummel interessieren, können im vorderen Bereich neben dem Restauranteingang weiterhin auf kleineren Tischen das reguläre Menü bestellen.

 

Adresse: Sihlfeldstrasse 89, 8004 Zürich (auf Google Maps anzeigen)

1|3
Paniertes Kalbschnitzel mit Bärlauch-Buttermilch, Kopfsalat mit Speckmarmelade und Gurkensalat mit Waldkräutern.

Chang Arena — Thailändisches Barbecue der «Soi Thai»-Macher

Grosse Zeltdächer schützen vor Platzregen, während das Fussballspiel über eine Grossleinwand flimmert und Rauchwolken empor steigen, die den Duft von Thailand verbreiten. In der extra für die Fussball-Weltmeisterschaft erbauten «Chang Arena» an der Hohlstrasse gegenüber des Letziparks schmeissen die «Soi Thai»-Macher Satay- oder Innereien-Spiesschen sowie thailändisch marinierten Schweinehals auf den Holzkohlegrill. Für Vegetarier ersetzen sie das Pouletfleisch der Satay-Spiesschen mit Seitan oder kreieren aus grillierten Auberginen einen Salat mit Ei, Koriander und Zwiebeln. Wichtiges Detail: Auch mittags öffnet die «Chang Arena» und kocht abwechselnde Mittagsmenüs ab 12.00 Uhr.

 

Adresse: Hohlstrasse 430, 8048 Zürich (auf Google Maps anzeigen)

Die «Chang Arena» bietet Platz für über 250 Gäste. Und serviert thailändische Köstlichkeiten vom Holzkohlegrill.
Poulet-Satay-Spiesse mit Erdnusssauce und «Tod Man Pla» – frittierte Fischkuchen.

Silosilo — «Street Food» und Pétanque

Hier vereinen sich gleich drei «Züri isst»-Lieblinge fürs Public Viewing auf dem Löwenbräu-Areal zwischen Limmatstrasse und Sihlquai. «La Chamaca» sorgt mit seinem Foodtruck für leckere Tacos, die Bar «Santa Rosa» mixt passende Cocktails dazu und der Essenstand von «Soi Thai» serviert «Khao Soi» – eine nordthailändische Nudelsuppe auf Curry-Basis. Zusätzlich bieten die Glacés von «Hasta» Abkühlung bei heissem Wetter. Die Pause zwischen den Fussballspielen können Gäste mit einer Partie Pétanque überbrücken, wofür die Organisatoren extra ein Spielfeld mit Kieselsteinen errichtet haben.

 

Adresse: Limmatstrasse 254, 8005 Zürich (auf Google Maps anzeigen)

David Marxer von der Bar «Santa Rosa» mischt erfrischende Sommer-Drinks.
Auf dem Löwenbräu-Areal versammeln sich verschiedene Essensstände: Taco, thailändische Nudelsuppe und Glacé.

Exer — Chinakohl-Wraps, «Fried Chicken» und «Philly Cheese Steak»

Erinnerst du dich an die Bar mit virtuosen Gerichten, die niemand in einem solchen Lokal erwarten würde? Genau. Auch während der Fussball-Weltmeisterschaft lässt sich Jasmine Harrison-Lohri etwas einfallen: Chinakohl-Wraps mit täglich variierenden Füllungen von Donnerstag- bis Samstagabend. Für ihre Rezepte lässt sich die Köchin jeweils von den Ländern inspirieren, die gerade in Russland dem runden Leder hinterherrennen. Mittwochabends serviert Geschäftsführer Kenny Thomson abwechslungsweise «Fried Chicken» oder «Philly Cheese Steak» – ein Sandwich mit Rindshohrücken, Cheddar, Zwiebelconfit und Peperoni. Und zeigt dabei alle Fussballspiele auf einer Leinwand drinnen oder auf einem Fernseher im Hinterhof.

 

Adresse: Tellstrasse 10, 8004 Zürich (auf Google Maps anzeigen)

Dank Geschäftsführer Kenny Thomson mutiert das «Exer» zum neusten Geheimtipp im Zürcher Kreis 4.
Mittwochabends gibts abwechslungsweise «Fried Chicken» oder «Philly Cheese Steak».

Sport Bar — Ruhe vom Tumult

Wer die Fussballspiele in einer ruhigeren Atmosphäre schauen möchte, findet in der Sport Bar Zuflucht. Trotz ihres Namens zeigt die Bar an der Kanzleistrasse zum ersten Mal überhaupt ein Sportereignis auf einem Fernseher in ihrer zehnjährigen Geschichte. Ein spezielles Essensangebot gibts hier zwar nicht. Dafür gute Cocktails wie «Pink Porch» mit Wodka, Quitte und Rosmarin oder lokale Gins mit Gents Tonic. Und wer den Trubel schlussendlich doch noch vermisst, kann sich wenige Meter weiter den Fussball-Fans rund um den Helvetiaplatz anschliessen und mitjubeln.

 

Adresse: Kanzleistrasse 76, 8004 Zürich (auf Google Maps anzeigen)

1|2
Die Sport Bar zeigt zum ersten Mal überhaupt ein Sportereignis auf einem Fernseher.