Fabian Fuchs Equitable Zürich
Züri isst | Kathia Baltisberger bloggt

Fabian Fuchs' Hotspots in Zürich

Der bekennende GC-Fan relaxt in der Fankurve, stöbert gerne nach alten Platten und steht aufs «Kafischnaps».

06. Juli 2018

Für spezielle Anlässe? Ich kann das «Stürmeierhuus» in Schlieren empfehlen. Der Gasthof ist ein mega schöner Ort und gehört zur Stiftung Arbeitskette, die sich für die Integration von Menschen mit psychischer oder körperlicher Beeinträchtigung einsetzt. Die machen eine super Arbeit. Und mit Thomas Unger haben sie einen sensationellen Gastgeber. Das Lokal eignet sich sehr, wenn man in einer Gruppe ist: Du kannst dort Geburtstage feiern, ein Fondue Chinoise mit deiner Freundin essen. Jeden letzten Sonntag im Monat haben sie ausserdem einen grossartigen Brunch – und ich habe in Zürich sicher schon jeden Brunch ausprobiert. 

 

Lieblingscafé? Vor der Arbeit, nach der Arbeit, am Sonntag zum Brunch oder nach dem Ausgang: Das «Kafischnaps» geht immer. Es ist so eine Mischung aus Café und Bar. Und das Essen ist auch noch gut. Am häufigsten bin ich dort für einen Kaffee, geniesse die Sonne auf der Terrasse oder nutze es für Meetings.  

Kafi Schnaps Zürich

Hier ist Fabian Fuchs oft anzutreffen: im Kafi Schnaps.

Mein Rückzugsort? Die GC-Fankurve im Letzigrund – und hoffentlich bald wieder zu Hause im Hardturm... Das ist für mich der Ausgleich zu meinem Alltag. Es hat nichts zu tun mit Kochen, keiner erkennt mich. Ich treffe meine Freunde und Familie. Man trinkt ein Bier, feiert zusammen, schreit zusammen. Dort kann ich meinen Emotionen freien Lauf lassen.

 

Mein Lieblingsladen? Das ist der Plattenladen Katalog Record Warehous an der Weinbergstrasse. Ich gehe sehr wenig shoppen, aber dort drin verliert man sich richtig. Man kann schmökern, alles durchwühlen und entdeckt immer wieder Neues oder Raritäten. Ich höre gerne Jim Morrison (The Doors), The Kinks oder meine neuste Entdeckung ist Fantastic Negrito. Was aber sehr in die Funk- und Soulecke geht.

 

Bevorstehender Anlass? Ich freue mich auf Rundfunk.fm beim Landesmuseum (19. Juli bis 31. August, Anm.d.R.). Ich werde so oft gehen, wie ich kann. Es gibt super Musik, Foodstände und vieles mehr. Ich mag den Groove, man spürt den Puls der Stadt. Es ist ein Event für Jung und Alt, es hat Szenis, Hipster aber auch Normalos wie mich. Und vorher kann man noch im «Spitz» auf einen Apéro oder etwas essen. Das ist für mich Sommer in Zürich.

 

>> Fabian Fuchs führt seit 2012 das Restaurant EquiTable in Zürich, das sich auf Bio- und Fair-Trade-Produkte spezialisiert. Als einer der talentiertesten Köchen in Zürich holte er sich damit 16 GaultMillau-Punkte und einen Michelin-Stern. Sein Handwerk erlernte er bei einer ganzen Brigade an Starchefs: Nenad Mlinarevic im «Focus» und in der «Neuen Blumenau», bei Marcus Lindner im «Mesa» und bei David Martinez Salvany im «Greulich» in Zürich.