Pop-Up Bar Riva beim Schanzengraben auf der Terrasse des roots @ Balboa in der Nähe des Paradeplatz Zürich
Züri isst | Pascal Grob bloggt

Riva: Sous-Vide-Cocktails unter freiem Himmel

Moderne Küchentechnik wie bei den Starchefs verleiht den Cocktails dieser Pop-Up-Bar ein intensives Aroma.

19. August 2017

Sous-Vide? Das ist eine in Frankreich in den 1970er Jahren entwickelte Koch-Technik, die mittlerweile durch moderne Küchengeräte immer öfters auch in den heimischen vier Wänden zum Einsatz kommt. Gargut – wie etwa ein Stück Entrecôte mit Salz, Knoblauch und Thymian – landet in einem vakuumierten Plastikbeutel und kocht in einem Wasserbad bei konstant niedriger Temperatur vor sich hin. Das Ergebnis: Ein perfekt gleichmässig gekochtes Fleisch ohne Aroma-Verlust dank dem versiegelten Beutel. Diese Technik macht sich die Pop-Up-Bar Riva am Schanzengraben in der Nähe des Paradeplatzes für ihre Cocktails zunutze und verleiht ihnen so besonders intensive Aromen.

Ivan Pepe in der Pop-Up Bar Riva beim Schanzengraben auf der Terrasse des roots @ Balboa in der Nähe des Paradeplatz Zürich
Ivan Pepe
Cocktails in der Pop-Up Bar Riva beim Schanzengraben auf der Terrasse des roots @ Balboa in der Nähe des Paradeplatz Zürich
«Chicco Amaro» und Dry Martini à la Riva

Statt Fleisch oder Gemüse kommen im «Riva» Spirituosen mit weiteren Aroma-Spendern ins Wasserbad. Bartender und Mitinitiator des Pop-Ups Ivan Pepe kombiniert beispielsweise Gin mit Erdbeere, Kardamom und Piment für den Cocktail «Indian Runner». Im Glas aufgefüllt mit Tonic Water ergibt das eine sommerliche Version des altbekannten Gin & Tonic. Weiteres Highlight aus der Sparte «creazioni della casa»: «Chicco Amaro» – ein mit Tonkabohnen aromatisierter Negroni und «Cold Brew»-Espuma. Die Tonkabohne erinnert an das süssliche Aroma von Vanille und vermählt sich wunderbar mit dem süss-würzigen Gin-Wermut-Campari-Gemisch und den Kakao-Noten des «Cold Brew». Wer lieber kräftigere Cocktails bevorzugt, greift auf den Dry Martini à la «Riva» zurück. Hierzu verleiht Pepe dem Gin mit Oliven und Zitronenschalen das gewisse Extra – ebenfalls im Wasserbad.

Cocktails in der Pop-Up Bar Riva beim Schanzengraben auf der Terrasse des roots @ Balboa in der Nähe des Paradeplatz Zürich
«Indian Runner»
Pop-Up Bar Riva beim Schanzengraben auf der Terrasse des roots @ Balboa in der Nähe des Paradeplatz Zürich
Mark Huber hinter dem Tresen seiner selbst konstruierten Sommerbar

Der zweite Bartender im Bunde und ebenfalls Mitinitiator Mark Huber zeichnet sich für die Gestaltung und den Bau der Sommerbar verantwortlich. Durch ihre Konstruktion ist sie komplett mobil und auch für weitere Events mietbar. Huber und Pepe haben sie kürzlich gar komplett auf einer Dachterasse aufgebaut für einen Privatanlass. Bis mindestens Ende September bleibt sie jedoch vorerst auf der Terrasse des «roots @ Balboa» und öffnet jeweils mittwochs und donnerstags bei schönem Wetter – inklusive Ferienstimmung beim After-Work-Cocktail.

 

 

Kontakt
Riva Pop-Up-Bar (Terrasse des roots @ Balboa)
Am Schanzengraben 19
8002 Zürich
https://www.rivazurigo.ch/
Auf Google Maps anzeigen

 

Infos
Mittwoch und Donnerstag, 17.00 bis 22.00 Uhr
Achtung: Bis Ende September und nur bei sonnigem Wetter geöffnet – auf der Website informieren

 

Preise
Cocktails 14-16 CHF

 

Empfehlungen
Indian Runner, Chicco Amaro, Amores Perros