Das beste chinesische Restaurant in Zürich Hongxi
Züri isst | Pascal Grob bloggt

Hongxi: Chinesische Kochkunst

Delikate Teigtaschen und betörende Schmorgerichte: Der Chinese an der Zwinglistrasse sucht seinesgleichen.

30. April 2018

Während manche Restaurants schon Monate vor Eröffnung die Werbetrommeln rühren, eröffnen andere Restaurants lieber abseits des Trubels. Wie das chinesische Restaurant Hongxi. Es eröffnete klammheimlich vor knapp zwei Monaten an der Zwinglistrasse zwischen Helvetiaplatz und Europaallee. Und trotzdem müssen Neugierige momentan mindestens eine Woche auf ihren Tisch warten. Denn Qualität spricht sich schnell rum: In der Küche stehen zwei Köche, die in chinesischen Restaurants arbeiteten, die der Guide Michelin je mit einem Stern würdigte. Das Niveau der Köche zeigt sich bei den gedämpften Teigtaschen, deren delikaten Falten sich schwungvoll ineinander wirbeln. Aber auch beim geschmorten Schweinebauch, der nicht den Hauch eines Widerstands leistet beim Eindrücken mit dem Löffel. Ist «Hongxi» vielleicht bereits das beste chinesische Restaurant in Zürich?

Eine Auswahl Dim Sum: «Har Gau» und «Xiao Long Bao».
Das «Hongxi» eröffnete klammheimlich vor zwei Monaten an der Zwinglistrasse zwischen Helvetiaplatz und Europaallee.

Die erste Seite der Menükarte widmet sich den Dim Sum – kleine Köstlichkeiten wie Teigtaschen serviert in dampfenden Bambuskörbchen. Bereits das erste Körbchen mit «Har Gau» imponiert: Zarte Crevetten schimmern durch den dünnen, glasigen Teig und schmecken leicht süss – hervorragend. Auch die gedämpften Teigtaschen «Three Star» überzeugen mit ihrer aromatischen Füllung aus Ente und Champignon. Und wie steht es um die berüchtigten Xiao Long Bao, deren Füllung neben Schweinefleisch und Gemüse noch Schweinebrühe beinhaltet? Der filigrane und dennoch robuste Teig sucht in Zürich seinesgleichen. Verdient aber eine Füllung, auf die dasselbe Urteil zuträfe. Lockt die Küche noch einen Ticken mehr Umami oder Würze durch Reduktion aus der Brühe heraus, stünde der «Dim Sum»-Glückseligkeit nichts mehr im Wege.

Tische im neuen «Hongxi» müssen Neugierige bereits mindestens eine Woche im Voraus reservieren.
Kalte Gerichte als Vorspeise: Poulet «Szechuan-Art» und dünne Scheiben einer geschmorten Rindshaxe.

Ausserordentlich gut schmecken die kalten Gerichte. Wie das Poulet mit Ingwer, Knoblauch, Koriander und wohl dosiertem Szechuanpfeffer, dessen prickelnde Schärfe sich bei jedem Bissen langsam ausbreitet im Mund. Oder dünn aufgeschnittene Scheiben einer geschmorten Rindshaxe, die in einer Marinade aus Sternanis, Szechuanpfeffer, Zimt, Fenchelsamen und Gewürznelken schwimmen – dem typischen Fünf-Gewürze-Pulver. Ebenso Freude bereitet der eingangs erwähnte Schweinebauch nach «Dong Po»-Art mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Fett und Fleisch. Der Biss ins schmelzige Fleisch setzt ein süss-salziges Geschmacksfeuerwerk frei der verwendeten Marinade aus fermentierten Bohnen. Wer statt Schweinefleisch lieber Rindfleisch bevorzugt, kann geschmortes Siedfleisch nach Art des Hauses bestellen. Das Rezept basiert auf derselben Grundlage, erhält durch mitgekochten Eschalotten, Knoblauch, Ingwer und Sternanis aber noch mehr Würze. Und zum Dessert? Unbedingt die mit Kokosraspeln umhüllten Kugeln aus Klebreis mit Eigelb-Füllung probieren. 

Zum Schweinebauch nach «Dongpo-Art» passt gedämpfter chinesischer Brokkoli.
Hinter dieser roten Türe an der Zwinglistrasse verbirgt sich das Restaurant Hongxi.

 

Kontakt
Hongxi
Zwinglistrasse 3
8004 Zürich
Tel. +41 43 549 20 20
https://www.hongxi-restaurants.ch/
Auf Google Maps anzeigen

 

Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag, 11.30 bis 14.00 Uhr und 17.30 bis 22.00 Uhr

 

Preise
Dim Sum 16-18 CHF, kalte Speisen 12.50-16.50 CHF, warme Speisen 12.50-42.50 CHF

 

Empfehlungen
Har Gau, Three Star, Xiao Long Bao, kaltes Poulet «Szechuan-Art», Scheiben von geschmorter Rindshaxe, Schweinefleisch «Dongpo», Siedfleisch nach Art des Hauses, Klebreis mit Eigelb