Züri isst | Pascal Grob bloggt

Grande: Hotspot am Limmatquai

Kaffee und Cocktails: Auf konstant hohem Niveau unweit des Zürcher Hauptbahnhofs.

2017 M04 26

Das Grande ist die Frontrow des Limmatquais. Egal ob drinnen oder draussen, der Blick streift stets vorbeigehende Passanten und die dahinterliegende Limmat. Aber wie das bei Frontrows so ist, geht es nicht nur ums Sehen, sondern auch ums Gesehen werden. Nicht selten trifft man hier auf ein vertrautes Gesicht – und sei es nur vom eigenen Instagram-Feed. Dank der kleinen Grösse des Lokals, die Gäste näher aufeinander rücken lässt, und dem lockeren Umgangston des Personals, herrscht eine familiäre Stimmung. Keine zehn Minuten vom Zürich HB, Rennweg, Bellevue oder der Universität Zürich entfernt, eignet sich der Café-Bar-Betrieb auch bestens für eine spontane Zwischenpause. Während Neuankömmlinge schnell merken, dass sich das Grande positiv von der Nachbarschaft abhebt, ist es für Kenner bereits ein sicherer Wert in Zürichs Rive Droite.

Café Grande Zürich
Cappucino im Café Grande Zürich

Frontrow-würdig ist auch die Getränkekarte. Sie bietet zu jeder Uhrzeit den passenden Drink: Morgens einen Espresso; mittags die hausgemachte «Milonade», eine Minze-Limonade benannt nach dem Urheber und ehemaligen Geschäftsführer Milo Kamil; spätnachmittags zum Apéro einen «Negroni Sbagliato» – der «falsche» Negroni mit Campari, Vermouth und Prosecco statt Gin; abends einen «Basil Smash», der würzig erfrischende Cocktail aus Gin, Zitronensaft, Zuckersirup und Basilikum. 

Madia Sabirova
Spirituosen-Auswahl im Grande Zürich
Blick vom Grande auf das Limmatquai
Madia Sabirova
Spirituosen-Auswahl im Grande Zürich
Blick vom Grande auf das Limmatquai
Madia Sabirova
1|3
Geschäftsführerin Madia Sabirova

Das junge Personal kennt sich aus und gibt gerne Auskunft. Gäste kriegen Getränke auf konstant hohem Niveau. Beim Kaffee hat man die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Röstungen. Wer eher schokoladige und nussige Noten bevorzugt, wählt «Classic». Liebhaber von sehr fruchtigem Kaffee mit zurückhaltenden Röstaromen wählen «Modern». Noch ein Tipp zum Schluss: Wer nur für den schnellen Koffein-Boost vorbeischauen möchte, kriegt den Espresso stehend an der Bar für schlappe drei Franken.

Bartender im Café Grande Zürich
«Basil Smash» und «Negroni Sbagliato» im Café Grande Zürich
«Basil Smash» und «Negroni Sbagliato»

 

Kontakt
Grande
Limmatquai 118
8001 Zürich
Tel. +41 44 262 15 16
http://grande-zurich.ch/
Auf Google Maps anzeigen
 

 

Infos
Montag bis Sonntag, ganztags
Bezahlung nur mit Bargeld möglich

 

Preise
Espresso 4 CHF, Cocktails 15-18 CHF

 

Empfehlungen
Espresso, Basil Smash, Old Fashioned mit Bulleit Rye, Negroni Sbagliato, Milonade