Aussenansicht vom Hotel Restaurant Schloss Wartegg in Rorschacherberg - GaultMillau
Restaurant

Schloss Wartegg

Von-Blarer-Weg 1
9404 Rorschacherberg
Sandro Zimmermann
Preise: M 24.–/28.–D 38.–/85.–
Service: Terrasse/Garten, Parking, Rollstuhlgängig
Telefon: +41 71 858 62 62

Wir starteten in der «Wartegg» ins Menü mit seinen grosszügigen Portionen mit einer Gorgonzola-Nuss-Praline, Orangengel und einer Kürbissuppe mit Kürbiskernöl. Eine gute Figur machte auch die konsistente Bündner Gerstensuppe mit ihrem typischen Aroma. Dann lohnte sich unser kleiner Abstecher auf die Karte: Der auf Crostini gebratene Zander mit Elsässer Sauerkraut, Räucherfelchen-Brandade, Gulaschsud und Beurre blanc schmeckte ausgesprochen gut – die Kombination von Röstbrot und Fisch erinnerte witzig an Fischstäbchen. Fürs Highlight im Menü sorgten Bäggli und Rücken vom Freilandkalb – das Bäggli als Praline, der Rücken mit hausgemachtem, süssem Senf, und beides begleitet von gehobeltem Kabissalat und Chips vom Laugenbrötchen.

Zum Dessert empfehlen wir den Klassiker des Hauses, den «Petit Gâteau du Château» mit seinem Kern aus flüssiger Valrhona-Schokolade. Die schöne Weinkarte hat seit unserem letzten Besuch nochmals um ein paar interessante Flaschen zugelegt.