Innenansicht vom Restaurant Chez Donati in Basel - GaultMillau
Restaurant

Chez Donati

St. Johanns-Vorstadt 48
4056 Basel
Eric Marino
Preise: M 26.–/36.–
Service: Terrasse/Garten, Rollstuhlgängig
Telefon: +41 61 322 09 19
American Express Cards Welcome

Wenige Monate noch, dann geht «Chez Donati», Basels beliebtestes Wohnzimmer, in Zürcher Hände über. Sorgen sind fehl am Platz: Rudi Bindella ist ein Gentleman, kunstversessen, traditionsbewusst. Er wird mit diesem besonderen Restaurant auch besonders behutsam umgehen. Dass er beim Take-over seine Weine mitbringt und die Karte erweitert, ist nicht von Nachteil.

Im «Donati» ist man besonders am Freitag. «Die beste Bouillabaisse der Stadt», lautet die selbstbewusste Selbsteinschätzung. Tatsächlich ist die Fischsuppe mit Lotte, Loup, Rascasse, Rouget, Turbot, Sole, Scampi und rassiger Rouille ein Renner. Und angesichts des kostbaren Inhalts mit 38 Franken ein Schnäppchen. Im «Donati» kriegt man auch Gerichte, die bedauerlicherweise etwas aus der Mode sind: Nierli, Leberli («ricetta della nonna»), Kutteln und Kalbskopf («à la mode du chef»). Auch der Carrello mit den Dolci rollt ungebremst und schwer beladen durchs ehrwürdige Restaurant; er macht den Gastgeber nicht reich – aber die Gäste glücklich.

Wir waren besonders glücklich, denn wir kriegten an einem strahlenden Sommerabend einen Tisch auf der kleinen Rhein-Terrasse. Und die Ragazzi in der Küche waren so richtig gut drauf. Die Kalbshaxe erreichte uns im zartest möglichen Zustand, mit buttriger Sauce und mit einem Risotto al Parmigiano Reggiano, der diesmal mit der nötigen Präzision zubereitet wurde. Bei solchen «grosses pièces» ist ein Upgrading jederzeit möglich: Wir wechselten deshalb begeistert von der kleinen zur grossen Portion. Auch gut: die sautierten frischen Eierschwämmli auf einem «uovo strapazzato» (Rührei) und die Hausklassiker Scaloppine di vitello al limone, Filetto di branzino aus dem Ofen, mit mediterranem Gemüse. Zuvorkommender Service, Donati Style halt.