gaultmillau-thedoldergrand-zuerich-Terrasse
G&M Choice
Life & Style

Dolder: Hotel für die Welt. Und für Zürich!

Brunch. Lazy Sunday. Live at Sunset: Das Dolder ist auch ein Hotel für «Locals». Nur keine (Schwellen-)Angst!

26. Juni 2017

Text: Urs Heller.

Brunch & Lazy Sunday. Natürlich ist im «The Dolder Grand» die Prominenten-Dichte hoch: Stars, Staatsmänner, Scheichs, Rolling Stones und VIP’s steigen in diesem «Swiss Deluxe Hotel» ab; vor allem die grosszügigen Suiten sind sehr begehrt. Aber: Das grosszügige, von Lord Norman Foster designte  Resort ist auch Treffpunkt der Zürcher. Vor allem am Sonntag: Da muss man früh reservieren, will man am legendären Brunch auf der Terrasse des Restaurant Saltz (mit Sushi-Corner) dabei sein (98 CHF). Geheimtipp für alle, die diesen Tag gelassen angehen werden: «Lazy Sunday Club», Aufstehen mit einem Bloody Mary, mit einem Oeuf Bénédict und ein paar Austern (11.30 bis 18.00).

Heiko Nieder The Dolder Grand Zürich
18 GaultMillau-Punkte, zwei Sterne: Heiko Nieder.
gaultmillau-Vorbusch-Andy-thedoldergrand
Andy Vorbusch. Früher bei Dreisterne-Koch Joachim Wissler, heute Pastry-Chef im «The Dolder Grand».

Der «Pudding-Koch». Zwei Küchenchefs kennt man. Heiko Nieder ist der Star (18 Punkte, zwei Sterne), hat fürs «Dolder Grand» mit Köpfchen, Gefühl, Pinzette und einer starken Brigade bereits 1000 verschiedene Gerichte komponiert und rezeptiert; er setzt in Zürich den kulinarischen Massstab. Julian Mai hat im «Saltz» (Design Rolf Sachs) die Klassiker auf der Karte, setzt aber immer wieder eigene Ideen um. Der Dritte im Bund ist neu: Andy Vorbusch. Er nennt sich «Puddingkoch», aber das ist masslos untertrieben. Andy ist ein exzellenter «Pastry Chef» (früher bei Dreisterne-Koch Joachim Wissler), wirbelt im «Dolder» an allen Fronten. In Bar und Lobby, am Brunch und am Buffet, auf der «Saltz»-Terrasse. Mitnehmen kann man seine mal süssen, mal salzigen Dinger auch: Pastry to go!

 

Staycation! Spannender Trend in der Luxus-Hotellerie: «Staycation»! So gehts: Immer mehr Gäste ersparen sich eine lange Reise, checken dafür im besten Haus am Platz ein und geniessen das süsse Leben im Grand Hotel. «The Dolder Grand» eignet sich sehr gut dafür. 175 grosszügige Zimmer, tolle Restaurants, viel Kunst, 4000 m2 Spa (mit japanischem Sunaburo), Golfplatz (9 Holes). Wer ausfahren will, kriegt gratis einen chicken BMW:  i3, 6er Cabrio und X5 stehen den Gästen zur Verfügung.

gaultmillau-TheDolderGrand-Aussenansicht-Sommer-Golfplatz
Selbst einen 9-Loch-Golfplatz hat es beim «Dolder».

Zwei Gänge und dann Elton John. «The Dolder Grand» ist auch Festival-Hotel. Zu den Konzerten bei «Live at Sunset» (6. - 22. Juli) sind es nur ein paar Schritte. Stars wie Elton John, Katie Melua, Stephan Eicher, Züri West und Nora Jones treten auf (und wohnen meist auch im Hotel). Das attraktive Dolder-Package: Zweigänger vor dem Konzert auf der Terrasse, Tickets für die VIP-Zone.

 

>> The Dolder Grand, ein Swiss Deluxe Hotel. 18 Punkte für «The Restaurant», 14 Punkte fürs «Saltz». www.thedoldergrand.com

gaultmillau-TheDolderGrand-Ladies-Spa
gaultmillau-TheDolderGrand-SpaTerrace
gaultmillau-spa-pool-thedoldergrand-zuerich
gaultmillau Saltz The Dolder Grand
gaultmillau-heikonieder-therestaurant-thedoldergrand-zuerich-Seehecht-Waldmeister-Basilikum-Wasabi.jpg
gaultmillau-thedoldergrand-andyvorbusch-dessert
gaultmillau-TheDolderGrand-Ladies-Spa
1|6
«Saltz» das Zweitrestaurant im «Dolder». Künstler Rolf Sachs hat das Interieur des Restaurants designt.