Bücher

Feuerring: Grillkunst mit Wow-Effekt

Mit dem Feuerring zu grillieren ist ein Erlebnis. Das Buch dazu ist so schön, dass es sogar Preise gewinnt.

18. April 2018

Text: Kathia Baltisberger Fotos: Dennis Savini

Feuer & Ring
Feuer & Ring

Autor: Beate Hoyer, Andreas Reichlin

Verlag: Feuerring GmbH 

Preis: 280.-

Spiel mit dem Feuer. In diesem Fall von einem «Kochbuch» zu sprechen wäre in mehrerer Hinsicht falsch. Das fängt beim Singular an: «Feuer & Ring» ist kein Einzelgänger, sondern kommt im Doppelpack daher. Es wird auch weniger gekocht, als viel mehr grilliert. Doch auch der Begriff «Grill-Bücher» ist nicht angemessen. Es handelt sich mehr um eine Art Inspiration für eine neue Lebensart, eine Anleitung für mehr Qualität beim gesellschaftlichen Miteinander. Doch zunächst mal zum Feuerring, der Grundvoraussetzung für die Rezepte: Es handelt sich um eine Art Schale, in deren Mitte das Feuer lodert. Der Rand dient als Grillfläche, das Fleisch wird somit indirekt grilliert. Es gibt verschiedene Grössen und Formen, selbst der kleinste Ring bringt aber stolze 100 Kilogramm auf die Waage.

 

Das Konzept: Die Erfinder Andreas Reichlin und Beate Hoyer wollten weg von diesem archaischen Prinzip, dass die Frau in der Küche die Beilagen zubereitet, während der Mann draussen am Grill dem Fleisch und dem Feuer frönt. Beilagen wie Polenta können easy auf dem Feuerring zubereitet werden – ein Kochtopf ist dazu freilich nicht nötig. Griess auf den Ring legen, eine Mulde in der Mitte machen, die Brühe ins Loch geben und mit einem Spachtel sorgfältig mischen. 

 

Züger & Hexer. Unterstützung gibt es von Chris Züger, der Souschef bei Anton Mosimann war, an den Olympischen Spielen für das kulinarische Wohlergehen unserer Sportler sorgte und mittlerweile in Zürich im «Mémoire» kocht. Seine Rezepte versteht er eher als Richtlinien, Gewürze oder Zutaten austauschen ist erwünscht. Die Gerichte haben denn auch sehr klingende, fast schon mysthische Namen: «Muscheln wandern zum Walde», der «Namittagskafi» beinhaltet ein Tomahawk-Steak. Auch «Hexer» Stefan Wiesner ist im Besitz eines Feuerrings und verwöhnte schon seine Gäste damit.

 

Preis und Preise. Selbst wenn man nicht im Besitz eines Feuerrings ist, die Rezepte inspirieren. Alleine die fantastischen Bilder ziehen einen in den Bann. Kein Wunder wurde das Werk schon mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Natürlich, mit 280 Franken ist «Feuer & Ring» eher ein Kochbuch der höheren Preisklasse. Aber eben. Das mit dem Begriff Kochbuch hatten wir ja schon.

 

www.feuerring.ch 

 

Rezept

Rezept Feuerring Kochbuch Muscheln
Muscheln wandern zum Walde