Beim Betreten der «Old Crow» Bar hinter dem Rennweg sticht sie sofort ins Auge: Die riesige Spirituosen-Sammlung, die einen beachtlichen Teil des Bar-Bereichs einnimmt. In Dreierkolonnen reihen sich über 1600 Flaschen aneinander auf fünfstöckigen Wandregalen: Whisky, Gin, Rum, Tequila, Mezcal, Bitterspirituosen und Liköre aus allen Ecken der Welt. Darunter viele rare Flaschen, die separat auf einer über 50-seitigen Menükarte aufgelistet sind. Sie spiegeln die Leidenschaft für Hochprozentiges wider, die alle Mitinhaber des «Old Crow» bereits seit vielen Jahren vereint. Dabei stammt ein Grossteil dieser Sammlung aus dem Privatbesitz von Mitinhaber Markus Blattner. Dieser führte während 13 Jahren die Widder Bar als Chef de Bar. Zusammen mit seiner Frau Petra und dem Bartender Jvan Paszti erfüllte er nun vor knapp 4 Jahren seinen Traum der eigenen Bar.

Die Spirituosen-Sammlung des «Old Crow» in Zürich beim Rennweg

Die Spirituosen-Sammlung des «Old Crow»

Cocktails «Nikkita» und «Cafe Royal» in der «Old Crow» in Zürich beim Rennweg

«Nikkita» und «Cafe Royal»

Neben raren Spirituosen umfasst das Angebot der Old Crow Bar eine breite Palette an Cocktails: Vom vergessenen Klassiker bis zu den hauseigenen Kreationen. «Nikkita» ist eine der anspruchsvolleren Eigenkreationen: Japanischer «Nikka from the barrel» Whisky, Yuzu Sake, Darjeeling-Teelikör, Zitronensaft und Sojasauce. Im Mund entfaltet sich ein stimmiges Geschmacks-Ping-Pong zwischen Fruchtsäure, holzigem Whisky, und Umami der Sojasauce. Unüblich scheint auch die Vermählung von Absinth, Espresso und Chili-Honig-Sirup des ebenfalls hauseigenen Cocktails «Cafe Royal». Nach dem ersten Schluck die grosse Überraschung: Absinth und Kaffee verschmelzen zu einem harmonischen Ganzen während die Schärfe des Sirups unaufdringlich im Abgang wahrnehmbar ist. Klasse!

«Old Crow» in Zürich beim Rennweg

«Old Crow»

Mitinhaber Markus Blattner in der «Old Crow» in Zürich beim Rennweg

Mitinhaber Markus Blattner

Die Old Crow Bar meistert aber auch Klassiker ohne Mühe. Beispielsweise den «Bloody Caeser» – eine würzigere Variante des Bloody Mary dank der Verwendung von «Clamato» statt Tomatensaft. Für Vertrautheit sorgt auch die Eigenkreation «27 Special», die an den klassischen Gin Tonic anlehnt. Seine Bestandteile: Appenzeller «Gin 27», Weisflog-Bitter, Rose’s Lime und Tonic Water. Weisflog-Bitter ist ein seit 1880 produzierter Kräuter-Aperitif aus Zürich mit Noten von Enzian, Zitronen, und Orangen. Zusammengemischt entsteht ein sehr gefällige Variante des Gin Tonic für Leute, die einen dezenten Gin-Geschmack bevorzugen.

«27 Special» als Variante zum klassischen Gin Tonic in der Old Crow Bar in Zürich

«27 Special» als Variante zum klassischen Gin Tonic

Gemütliche Bistrotische im hinteren Bereich der Old Crow Bar in Zürich

Gemütliche Bistrotische im hinteren Bereich der Bar

 

Kontakt
Old Crow
Schwanengasse 4
8001 Zürich
Tel. +41 43 233 53 35
http://oldcrow.ch/
Auf Google Maps anzeigen

 

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag, 17.00 bis 00.30 Uhr

 

Preise
Cocktails zwischen 18-25 CHF

 

Empfehlungen
Nikkita, Cafe Royal, 27 Special, Bloody Caesar, El Jimador