Barranco – Ceviche und «Soft Shell Crab»-Baos

Wer am Samstagabend noch keine fixen Pläne hat, sollte unbedingt beim Restaurant Barranco vorbeischauen am Bullingerplatz (auf Google Maps anzeigen). Das Take-away-Menü? Verschiedene Ceviche-Varianten sowie drei «Sanguches» (peruanische Sandwiches, grosses Bild oben) mit Schweinebauch, knuspriger Soft Shell Crab oder vegan. Auch für die Getränkebegleitung ist gesorgt: Pisco-Drinks und Naturweine im Offenausschank, die hervorragend zum peruanischen Streetfood passen. Ab 16.00 Uhr.

Barranco Zurich peruanisches Restaurant mit dem besten Ceviche von Zürich

Auch ein veganes Ceviche gibts am Samstag vom «Barranco»: grillierte Spargeln mit einer geräucherten Mandel-«Leche de tigre».

IYKYK – Neuer Geheimtipp im Zürcher Seefeld

Pst, am Ostermontag ist das Soft-Opening des neuen Gemeinschaftsprojekts vom Café Mame und dem japanisch inspirierten Restaurant Gaijin: «IYKYK» – «if you know you know»! Geplant sind üppige Sandwiches wie das «Luma»-Sando, das ein Fleischbällchen-Mix aus Shortribs, Entrecôte und Schweinebauch mit Chili-Tomatensauce und Parmesan vereint. Oder ein Porchetta-Sandwich mit Yuzu-Sambal-Pesto, Chimichurri und Zitronen-Federkohl. Sämtliche Toppings stehen auch als Reisgerichte auf der Menükarte. Ab 11.30 Uhr an der Holbeinstrasse 25 bis alles weg ist (auf Google Maps anzeigen).

IYKYK Zurich von Dan Shu Gaijin Zürich im Mame Seefeld

Porchetta-Sandwich à la «IYKYK»: mit Yuzu-Sambal-Pesto, Zitronen-Federkohl und Chimichurri. 

Zentrale für Gutes – Saisonstart für Zürichs bestes Glace

Grund zur Freude für alle Glace-Fans: Ostersamstag ist der Saisonstart für den «Eisvogel». In der «Zentrale für Gutes» im Zürcher Kreis 5 verwirklichte Tine Giacobbo ihren Traum einer eigenen Gelateria. Täglich wechselnde Sorten, täglich frisch produziert. Ihr Vorteil: Als langjährige Köchin der «Alpenrose» entwickelte sie ein Feingespür für Zutaten von aussergewöhnlicher Qualität und wie sie miteinander harmonieren. Ab 12.15 Uhr an der Ottostrasse 15 (auf Google Maps anzeigen).

loading...

169 West – Naturwein to go

Nur wenige Schritte vom Lochergut wartet das «169 West» mit einer der besten Weinkarten der Stadt, die leider noch ein bisschen länger im Winterschlaf bleiben muss. Diesen Samstag öffnet das Lokal aber seine Türen mit Kaffee, diversen Naturweinen im Offenausschank in To-go-Bechern sowie einem kleinen Essensangebot: Kaya- und Käse-Toasts, Gâteau de Payerne  oder ein Sandwich mit Gelberbsen-Hummus und Miso. Von 9 bis 16 Uhr an der Weststrasse 169 (auf Google Maps anzeigen).

169 West Zurich mit Naturwein und Kaya Toast

«Kaya Toast»: Zopf mit Kokos-Ei-Aufstrich – ein «169 West»-Favorit, den es diesen Samstag mal ohne Sojasauce gibt.

Kle – Feierabend-Apéro und vegane Brunch-Boxen

Auch «Kle»-Chefin Zineb Hattab hat etwas Besonderes für das Osterwochenende geplant. Am Gründonnerstag gibts ab 16.30 Uhr hauseigene Cocktails sowie Pommes frites mit Miso-Mayonnaise und Mais-Chips mit Salsa als Snacks dazu. Am Wochenende dann die ersten veganen Brunch-Boxen mit mehreren kleinen Gerichten: «Eier»-Salat-Sandwich, Randen-Hummus mit Mais-Chips, geräuchertes Karotten-Tatar, Franzbrötchen, Zitronen-Kokos-kuchen und vieles mehr. Hier vorbestellen oder an der Zweierstrasse vorbeischauen (auf Google Maps anzeigen).

Zineb Zizi Hattab Kle Zürich vegan

Mit ihren veganen Gerichten lockt «Zizi» Hattab ganz Zürich an die Ecke Zweier-/Weststrasse.

Lotti – Cocktails und «Züriflade» an der Bahnhofstrasse

Unterwegs an der Bahnhofstrasse am Gründonnerstag? Dann beim «Lotti» auf dem Werdmühleplatz vorbeischauen und sich für den Mittag oder «Zvieri» eindecken. Im Offenausschank gibts Bier, Wein und Prosecco, das passende Weinglas to go ebenso. Wer lieber kräftigere Drinks mag, findet zusätzlich den «Lotti Negroni» und «Wodkari Mule» auf der Getränkekarte. Zwei «Zürifladen» – eine ovale Mini-Pizza – mit Speck oder Artischocke sorgen dafür, dass niemand verhungern muss. Von 11.30 bis 17.00 Uhr (auf Google Maps anzeigen).

Lotti Zurich Restaurant

Restaurant Lotti: Perfekt für eine spontane Zwischenpause von der Bahnhofstrasse, oder um danach ans Limmatufer zu sitzen.

Great Food House – Das Restaurant, das noch nicht öffnen darf

Gleich vis-à-vis des «169 West» an der Weststrasse wartet ein Restaurant auf die ersten Lockerungen, damit es zum ersten Mal seine Türen öffnen darf: «Great Food House». Ein erstes vielversprechendes Preview kann man bereits über den «Züri-Hawker» bestellen, nun bieten die Macher am Samstag erstmals Take-away vor Ort an: chinesische Nudeln mit Rindfleisch oder Aubergine sowie geschmorte Ente mit Reis.  «Comfort food» par excellence. Von 11.30 bis 16.00 Uhr (auf Google Maps anzeigen).

Zueri Hawker

Ein Must für Nudel-Fans: hausgemachte Weizen-Nudeln mit Rindfleisch oder geschmorter Aubergine.

Coffee – «Grilled cheese»-Gipfeli, Kaffee & Cidre

Das kleine «Coffee» an der Grüngasse (auf Google Maps anzeigen) serviert exzellenten Kaffee und im Normalbetrieb einen Samstagsbrunch, der seinesgleichen sucht. Während dem Lockdown gelten andere Spielregeln, deshalb hat sich Mitinhaber Thomas Leuenberger für das Osterwochenende etwas anderes einfallen lassen: «Grilled cheese»-Gipfeli mit eingelegten Gurken und Feigensenf – aber Achtung, nur 20 Stück pro Tag! Wer leer ausgeht, kann sich mit dem sehr empfehlenswerten Bananenbrot vertrösten und einem Glas Cidre von «Oswald+Ruch». Karfreitag, Samstag und Ostermontag von 9 bis 15 Uhr.

loading...