Terrasse vom Hotel Nest- und Bietschhorn Restaurant Ried in Blatten - GaultMillau
Restaurant

Hotel Nest- und Bietschhorn

Restaurant Ried,
Ried 24
3919 Blatten
Laurent Hubert
Preise: D 60.–/82.–
Service: Terrasse/Garten, Parking
Telefon: +41 27 939 11 06

Das Oberwallis ist touristisch bereits seit dem 19. Jahrhundert globalisiert. Auch zuhinterst im Lötschental verkehrt seit Jahr und Tag eine internationale Klientel im illustren Hotel Nest- und Bietschhorn, das 2018 sein 150-jähriges Jubiläum feiert. Da kommt es gerade recht, dass die Zimmer erneuert und die junge Generation das althergebrachte Haus übernommen hat. Seit Tochter Esther Bellwald und Schwiegersohn Laurent Hubert in der Küche das Sagen haben, gibt’s auch gute kulinarische Gründe für einen Abstecher ins abgelegene Naturparadies. Der ursprünglich aus Nordfrankreich stammende Chef kombiniert beste Terroir-Produkte mit internationalen Akzenten. Da gibt’s Wild von der Hochjagd, Milchprodukte von der Käserei im Tal, Bio-Lamm und Galloway vom Nachbarsbauern, Kräuter von den Wiesen, Forellen aus dem Bergbach, Egli aus Raron und Selbstgezogenes aus dem Garten. Daraus kreiert Hubert primär für die Hotelgäste ein täglich neues Menü. Das haben auch die Gourmets aus der Umgebung spitzgekriegt und die sonnige Terrasse ist auch unter der Woche oft gut besucht.

Wir liessen uns zuerst ein vorzügliches, mit Lärchenholzspänen geräuchertes Lachstatar mit grünem Curry, Roggenbrotchips und mexikanischer Avocado servieren. Formidabel dann das kurz gebratene Lammgigotnüssli von der benachbarten Weide, mit Grenaille-Kartoffeln, Artischocke, Fenchel, konfierten Tomaten an einem Jus mit Szechuan-Pfeffer.

Hubert kann’s auch bei den Desserts. Es gibt zum Beispiel Erdbeeren mit Oliven, Zitronenmeringue, Olivenölglace und bretonisches Butterbiskuit. Wir setzten auf Bodenständiges und orderten eine wunderbare Aprikosenwähe. Tolle Weinkarte mit Fokus auf lokalen Grands Crus.