Text: GaultMillau Schweiz

Fünfsterne-Resort am Berg. Der Chef nennt sich «Hüttenwart», aber das ist eine masslose Untertreibung. Hans-Jörg Walther führt das Riffelalp Resort hoch über Zermatt, das höchstgelegene Fünfsterne-Hotel der Schweiz. Eine Erfolgsgeschichte: Im Winter checken die Wintersportler ein, fasziniert von der einmaligen «Ski in – Ski out»-Location, im Sommer ist die Riffelalp die perfekte Destination zum Wandern. Und zum Runterfahren. Die Gäste reisen mit der Gornergrat-Bahn an, steigen im Mini-Bahnhöfli aufs Riffelalp-Tram um und sind in wenigen Minuten an ihrer Traumdestination. Ein Ort der Ruhe; «Mais» machen höchstens die Murmeltiere.

Hotel Riffelalp Zermatt - Swiss Deluxe Tour - Zermatt - 19. Juli 2021 - Copyright Olivia Pulver Riffelalp, Zermatt, SDH  © Olivia Pulver

Das höchstgelegene Fünfsterne-Hotel der Schweiz: «Riffelalp Resort», Zermatt, auf 2222m.

Das Package für die Gewinner. Wer Losglück hat beim Gewinnspiel von GaultMillau und Swiss Deluxe Hotels, checkt zu zweit für zwei unvergessliche Nächte ein. Eines der 65 Zimmer (mit Terrasse und Matterhornblick!) ist reserviert, das grosszügige Frühstücksbuffet (auch für Langschläfer!) im Package inbegriffen. Ein Nachtessen ist offeriert, und Insider-Tipps gibt es auch: Aperitif mit «Hüttenwart» Hans-Jörg Walther oder mit dem Küchenchef.

Kuh-Ravioli & Riffelalp-Gamelle. Küchenchef Luigi Lafranco ist Schweizer mit Wurzeln im Piemont. Er bespielt im Riffelalp-Resort zwei Restaurants: Im «Alexandre» baut er seine berühmten Buffets auf und legt ein spannendes à la carte-Angebot vor. Regionale Spezialitäten wie die Riffelalp-Kuh-Ravioli dürfen nicht fehlen, auch Vegetarier und Veganer kommen auf ihre Rechnung. Im Ristorante «Al Bosco» (mit grosser Sonnenterrasse) stehen Italo-Klassiker im Mittelpunkt: Pasta, Risotto, Tiramisu. Und zwei Spezialitäten des Hauses: Matterhorn-Pizza und «Riffelalp-Gamelle» (Suppe mit Spinat, Kartoffeln, Lauch, Pasta und Käse). Im Winter ist dann auch der «Walliser Keller» geöffnet. Für gemütliche Abende und Berghütten-Romantik.

Pool, Hörnlihütte oder Viertausender? Riffelalp-Gäste müssen einen Grundsatzentscheid treffen. Chillen im höchstgelegenen Spa Europas, am Innenpool oder am Aussenpool mit dem fantastischen Blick in die Walliser Bergwelt? Oder Aktivferien! Bergführer Yann steht den Gästen an drei Tagen pro Woche zur Verfügung. Er wandert mit den Gästen durchs «verlorene Tal», in die Hörnli- oder Monte Rosa-Hütte, verwirklicht selbst den Traum vom ersten Viertausender: Besteigung des Breithorns, 4146 Meter!

 

www.riffelalp.com

Die Verlosung wurde wurde am 20. Juli um 23.59 Uhr beendet.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen unter 18 Jahren, Mitarbeiter der Ringier Axel Springer Schweiz AG und deren Tochtergesellschaften. Der Preis kann weder umgetauscht noch in bar ausbezahlt werden. Ringier Axel Springer Schweiz AG behält sich das Recht vor, die Teilnehmeradressen für eigene Marketingzwecke einzusetzen. Mit der Teilnahme an der Verlosung erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich mit den vorliegenden Teilnahmeberechtigungen einverstanden.

Teilnahmeschluss: Tag 20. Juli 23:59 Uhr

 

Fotos: Jan Geerk, Olivia Pulver, Michael Portmann, Pascal Gertschen