Grand Resort Bad Ragaz Aussenansicht
GaultMillau Travel

Grand Resort Bad Ragaz: Nuggets und Dim Sum

Ein Swiss Deluxe-Hotel mit 58 GaultMillau-Punkten! Das Grand Resort Bad Ragaz macht Gourmets und Golfer happy.

03. August 2017

Text: Urs Heller Fotos: Marcus Gyger, HO

Ab ins Nest! Das «Igniv» (rätoromanisch, heisst Nest) der kulinarische Hot-Spot im Resort. Silvio Germann («Entdeckung des Jahres 2017) kocht, Kult-Chef Andreas Caminada coacht. Signature Dish sind Nuggets! Keine fetten Güggel, edle Hühnchen aus dem Val Lumnezia. Sie sind drei Tage lang in der Salzlake, werden geschmort und geräuchert. Bessere Nuggets gibt’s nicht. Toll auch die Forelle mit Fenchel und Amalfi-Zitrone, und der sanftgegarte Saibling mit Gurken und Dill. Das Konzept macht Spass: «Plates to share»! Dutzende von Platten, Schalen, Teller kommen auf den Tisch. Jeder nimmt, was ihm gefällt.

Grand Resort Bad Ragaz Igniv Silvio German

Im Resort kocht GaultMillaus Entdeckung des Jahres 2017: Silvio Germann, Restaurant Igniv

Brunch & Dim Sum. Executive Chef im Resort ist Renato Wüst. Sein Revier: Das klassische Restaurant «Bel-Air». Dort gibt’s auch den schönsten Sonntagsbrunch im Land. Wer will, kriegt dazu resorteigenes Bier; Basis ist das Thermalwasser aus der Taminaschlucht. Biersommelière Sandra Klotz weiss mehr. Geheimtipp: Das asiatische Restaurant «Namun». Kevin, der Chef aus Hongkong, macht ab September noch eine Sonderschicht: Jeden Samstag gibt’s einen Dim Sum-Lunch. Ein Dutzend Varianten, auch für Vegetarier. Bestes Dim Sum: «Guan Tang Bao», mit Kalbfleisch und Bouillon in der Füllung. Wie in Shanghai.

 

Bouillabaisse im Golfrestaurant. Das Werk war nach nur 222 Tagen Bauzeit vollbracht: Golfer in Bad Ragaz haben ein neues Clubhaus. Eines mit wow-Effekt und grosser Terrasse. Das Golfrestaurant heisst jetzt «Gladys», Koch ist noch immer Robert Hubmann. Er bringt’s auf 14 GaultMillau-Punkte – auch wegen der fantastischen Bouillabaisse, die auf der riesigen Terrasse serviert wird: Wolfsbarsch, Kabeljau, Lachs, Scampi, Jakobsmuscheln. Der Platz ist noch schöner und etwas schwieriger geworden – dank Wasserhindernissen auf den Bahnen 10 und 11.

Grand Resort Bad Ragaz Gladys

Ein Clubhaus der Superlative. Im Restaurant «Gladys» gibt’s eine tolle Bouillabaisse.

Suite mit Flügel. Das «Grand Resort» hat viel zu bieten: Spa, Pool (innen & aussen), eine medizinische Abteilung mit hervorragenden Ärzten. Die Zimmer und Suiten sind elegant eingerichtet, im «Hof», im «Quellenhof» und vor allem im Tower. Da gibt’s Suiten mit Saunen und Dampfbäder; in der Präsidentensuite (vorwiegend mit Gästen aus dem Middle East) gibt’s einen Whirlpool auf der Terrasse und einen Konzertflügel im Wohnzimmer. Bundesliga-Clubs wie Borussia Dortmund (mit Bodyguards) und Vfl Wolfsburg (ohne Bodyguards) bereiten sich im Resort auf die Saison vor. Neuer Gastgeber ist der Einheimische Marco R. Zanolari: Er spielte als Siebenjähriger im Club erstmals Golf – und kehrt jetzt als General Manager wieder zurück.

 

>> Das Grand Resort Bad Ragaz ist Mitglied bei den Swiss Deluxe Hotels. Gleich vier Restaurants sind im GaultMillau: «Igniv» (16 Punkte), «Bel-Air» (15), Golfrestaurant «Gladys» (14) und «Namun» (13). www.resortragaz.ch

Grand Resort Bad Ragaz Igniv
Grand Resort Bad Ragaz Igniv
Grand Resort Bad Ragaz Dampfbad
Thermal Spa Grand Resort Bad Ragaz
Grand Resort Bad Ragaz Namun
Renato Wüst Grand Resort Bad Ragaz
Grand Resort Bad Ragaz Igniv
1|6

Beliebter Treffpunkt: der grosszügige Pool des Resorts.