Koch des Jahres 2019
Starchefs

Das Video! So feierte Heiko Nieder den Titel

Party-Stimmung! Im «Dolder Grand» traf sich die GaultMillau-Elite zu bretonischem Hummer, Hecht und Hirsch.

08. Oktober 2018

Fotos: Thomas Buchwalder

loading...

«Der Ritterschlag!» Das dickste Kompliment kam von Bernard Ravet, 71, dem Dienstältesten im exklusiven Klub der 19-Punkte-Köche: «Heiko Nieder ist die schönste Entdeckung seit Andreas Caminada!» Chef Heiko (Bild oben, zusammen mit General Manager Mark Jacob) war bei der Präsentation des GaultMillau 2019 im Dolder Grand in Zürich der Star: «Koch des Jahres» – und die Höchstnote 19. Nieder gerührt: «Das ist für mich der Ritterschlag!» Grosse Chefs bedanken sich mit grossen Menüs: Jakobsmuscheln mit Kalbskopf, Erdnuss, Dill und Kaviar, Weisser Trüffel mit Bergkartoffel, Spinat und Ei und Königstaube am Vorabend für die «grands chefs» Franck Giovannini, Philippe Chevrier, Didier de Courten, Bernard Ravet, Peter Knogl und Andreas Caminada: Bretonischer Hummer, Seehecht mit Gänseleber und Hirsch am Tag danach für 85 Gäste. Knogl: «Die Holunderbeeren zum Hirsch waren der Hammer; wunderbare Säure». Caminada: «Mir hat der Rotkrautjus zur Taube imponiert. Grossartig!» BWM hat für Chef Heiko zur Feier des Tages einen neuen Dienstwagen bestellt: einen neuen X5 xDrive!

Koch des Jahres 2019
Glücklich und verwundert: Marie Robert vom «Café Suisse» in Bex VD. Sie ist GaultMillaus «Köchin des Jahres».

«Oh, trop cool!» Im «Dolder» wurde auch eine «Köchin des Jahres» gefeiert: Marie Robert, Gastgeberin im kleinen, aber feinen «Café Suisse» in Bex VD, Mitglied bei den «Jeunes Restaurateurs». Madame Marie freute sich über den Titel – und wunderte sich über die Punkte: 16 sind’s, gleich zwei mehr als im Vorjahr. Reaktion? «Oh, trop cool!» Finden wir auch. Frauen-Power war eh angesagt: Anna-Lena Junge, die 28 Jahre junge Kellermeisterin von Andreas Caminada, wurde als «Sommelière des Jahres» ausgezeichnet. Sie ist damit die dritte im Bund: Auch in zwei anderen 19-Punkte-Restaurants ist die Weinkarte in Frauenhand: Nathalie Ravet ist Sommelière in Vufflens-le-Château VD, Lisa Bader sorgte beim Chef’s Dinner im Dolder Grand für ein beeindruckendes Wineparing.

Koch des Jahres 2019
GaultMillaus «Entdeckungen des Jahres»: v.l. Pascal Steffen, Jeroen Achtien, Bert de Rycker, Marco Campanella.

«The next Generation»! «Ein guter Jahrgang», schwärmte GaultMillau-Chef und «Talentscout» Urs Heller, stellte seinen Gästen vier ganz coole Jungs vor: Jeroen Achtien («Vitznauerhof», Vitznau, 16 Punkte), Pascal Steffen («Roots», Basel, 16 Punkte), Marco Campanella («Eden Roc», Ascona, 16 Punkte) und Bert de Rycker («Le Rawyl», Randogne VS, 15 Punkte) sind die «Entdeckungen des Jahres» und haben die Zukunft noch vor sich. Die Aufsteiger des Jahres: Walter Klose («Gupf», Rehetobel AR, 18 Punkte), Sebastian Zier & Moses Ceylan («Einstein», St. Gallen, 18 Punkte), Mattias Roock («Castello del Sole», Ascona, 18 Punkte) und Armel Bedouet («Royal Manotel», Genf, 17 Punkte).

Koch des Jahres 2019
Zu Gast beim neuen «Koch des Jahres»: Andreas und Sarah Caminada.
Koch des Jahres 2019
Heftiger Applaus für Heiko Nieders Hauptgang: Hirsch mit Holunder, gelben Rüben und Curry.

Der Instagram-King. Small Talk am Rande der Party: Kultchef Andreas Caminada trat in Italien in der Kultsendung «Master Chef» auf – und hatte 48 Stunden später 15 000 Follower mehr auf Instagram. Ehefrau Sarah musste nach der Sendung auch einige Liebesbriefe, die an Andreas adressiert waren, beantworten. Bernard und Ruth Ravet (seit 25 Jahren 19 Punkte!) führen ihre «Ermitage» in Vufflens-le-Château VD zusammen mit ihren Kindern Guy und Nathalie. Jetzt checkt auch noch der Enkel ein: Nathalies Sohn Leo tritt demnächst seine Lehrstelle an. Porsche- & Ferrari-Fan Philippe Chevrier reist aus Genf zeitgemäss mit der SBB an und staunte: «Die Zugbillete sind ja unglaublich teuer.»

Koch des Jahres 2019
Koch des Jahres 2019: Anna-Lena Junge, Jean-Marc Amez-Droz
Koch des Jahres 2019
Koch des Jahres 2018
Koch des Jahres 2019
Koch des Jahres 2019
Koch des Jahres 2019
1|9
Didier de Courten, Peter Knogl, Andreas Caminada, Bernard Ravet, Heiko Nieder, Philippe Chevrier, Franck Giovannini.