Text: GaultMillau Schweiz

Mitmachen & gewinnen! GaultMillau und «The Living Circle» suchen den Super-Gourmet! Pünktlich zum 1. August gilt es, 20 knifflige Frage zur Schweizer Top-Gastronomie zu beantworten. Keine Sorge, man muss nicht alles wissen: Wer sich durch das «Swiss Quiz» durchklickt, nimmt an der Verlosung teil. Mitmachen lohnt sich! «The Living Circle» ist eine luxuriöse Vereinigung von Schweizer Fünfsterne-Hotels. Für die Gewinner werden Tische bei Starchefs wie Stefan Heilemann («Widder», Zürich), Stefan Jäckel («Storchen», Zürich), Mattias Roock («Castello del Sole», Ascona) und Tino Staub («Alex» Thalwil) reserviert; bei den beiden Stadtzürcher Köchen inklusive Übernachtung.

 

# 1. Preis: Als VIP zu Stefan Heilemann. Es war der Zürcher «Gourmet-Coup» des Jahres! Die komplette 18-Punkte-Brigade von Stefan Heilemann wechselte im Juni vom «Atlantis by Giardino» geschlossen ins Swiss Deluxe Hotel «Widder» (5*), Top-Pâtissier und Chef de Service inbegriffen. Heilemann kocht auch am neuen «Tatort» hervorragend. Der Gewinner kann sich davon überzeugen: Er ist (zu zweit) VIP-Gast im «Widder», kann sich auf ein Fünfgang-Menü mit Weinbegleitung freuen. Eine Übernachtung in einer historischen «Widder»-Suite gehört auch zum ersten Preis. Wert: 2295 CHF.

 

# 2. Preis: Als VIP zu Stefan Jäckel. GaultMillau-Geheimtipp in Zürich: Ein Dinner auf der unglaublich schönen Terrasse des Fünfsterne-Hotels «Storchen», direkt an der Limmat. Stefan Jäckel kocht und hat sich in Zürich innert kürzester Zeit einen hervorragenden Namen gemacht; der GaultMillau zückte bereits die Note 16! Der Preis: Sieben Gänge und Weinbegleitung für zwei Personen in der «Rôtisserie», Doppelzimmer mit Limmat-Blick! Wert: 1340 CHF.

Zürich by Night

Erwachen mit Blick auf die Limmat: Das Fünfsterne-Hotel Storchen in Zürich. 

# 3. Preis: Als VIP zu Mattias Roock. Chef Mattias kam (aus Doha), sah – und punktete hoch! Das «Castello del Sole» in Ascona wird beim GaultMillau mit 18 Punkten geratet. Roock begeistert Gäste und Tester mit seinem Konzept: Auf den Teller kommt vor allem, was im eigenen Garten oder in den nahen «Terreni alla Maggia» wächst! Auch die «Terreni», eine Art kulinarischer Garten Eden, gehören zu «The Living Circle». Der Preis: Ein Nachtessen in der «Locanda Barbarossa»; Top-Sommelier Sergio Bassi sucht die passenden Weine dazu aus. Wert: 520 CHF.

 

# 4. Preis: Das «Alex» Thalwil entdecken! Das Fünfsterne-Hotel «Alex» in Thalwil, direkt am See, ist ein Neuzugang im «Living Circle». Zum Start bittet der erfahrene Küchenchef Tino Staub (15 Punkte) zu einem «Pop-up by Widder» und stellt auf der «Alex»-Seeterrasse seine besten Gerichte vor. Der Gewinner und seine Freunde können es testen: Nachtessen für vier Personen. Hin geht es mit dem Hotelboot (Zürich – Thalwil), zurück individuell. Wert: 800 CHF.

 

# 5. Preis: Ein Dinner mit Freunden in der «Buech». Ein sehr romantisches Restaurant, freie Sicht auf den Zürichsee – die «Buech» in Herrliberg ist Mitglied bei «The Living Circle». Und sehr beliebt: Man sitzt unter alten Bäumen und bei den Reben und lässt es sich gut gehen. Der Gewinner fährt mit Freunden hin: Das Nachtessen wird für vier Personen im «Stall» serviert, Weinbegleitung inbegriffen. Wert: 800 CHF.

 

# 6. bis 10. Preis: «Das Beste von den Terreni alla Maggia». Für fünf weitere Gewinner gibt es Post aus Ascona. Auf den 150 Hektaren der «Terreni alla Maggia» wächst alles: Loto-Reis, Mais für die Tessiner Polenta, Trauben für den hervorragenden eigenen Wein und vieles mehr. «The Living Circle» schnürt einen Geschenkkorb – damit Kochen zu Hause noch mehr Spass macht.

 

>> Fotos: Olivia Pulver, Stefania Giorgi, HO