Schlosshotel Chastè
Restaurant

Schlosshotel Chastè

Sparsels
7553 Tarasp
Andreas Heidenreich
Preise: M 40.–/85.–D 85.–/150.–
Service: Terrasse/Garten, Parking, Rollstuhlgängig
Telefon: +41 81 861 30 60

Das macht ihm so schnell keiner nach: Rudolf Pazeller führt sein kleines Juwel im Engadin seit fünfzig Jahren und hundert Saisons! Die Familie ist seit Generationen zu Hause im eleganten Schlosshotel, und natürlich haben der Patron und seine Frau Daniela die Weichen für die Zukunft längst gestellt. Sohn Gian Andrea ist im Betrieb und weiss, was die Gäste vom «Chastè» erwarten: Gastfreundschaft. Und eine tolle Küche!

GaultMillau gratuliert. Und erhöht nach einem ausgezeichneten Essen die Bewertung auf 16 Punkte. Als Amuse-bouche gab’s eine Variation von Bündnerfleisch und Alpkäse als Millefeuille, als Mousse und als kurz angebratenen Bündnerfleischchip. Für einen gekonnten Kontrast sorgte Küchenchef Andreas Heidenreich beim lauwarmen Rückenfilet vom schottischen Lachs mit Tarasper Honig in Kombination mit einem Blutorangen-Lassi und -sorbet sowie kurz angebratenem Chicorée. Das schaumige und sehr aromatische Parmesan-Süppchen wurde am Tisch über getrüffeltes Eigelb und knusprige Pancetta aufgegossen; die verkochte Cima di rapa trug nichts zum sonst gelungenen Gang bei. Den in Ingwerbutter konfierten Hummerschwanz begleiteten ein Mumbai-Curry-Schaum und eine intensive Krustentierbisque; dazu gab’s eine Variation von Karotten. Klassisch kam die gebratene Entenleber mit Splittern von Pekannüssen auf einem Apfelküchlein mit Vanilleschaum daher. Das präzis gebratene Engadiner Rindsfilet wurde mit tiefem Jus und rosa Pfeffer aufgetragen. Als Raviolo servierte Heidenreich in dünnem Randenteig knusprig panierten Ochsenschwanz, saisongerecht begleitet von Rande, Cassis-Süsskartoffel und Tamarinde.

Das Dessert machte den würdigen Schluss: Maracuja als Praline in weisser Schokolade im Sesammantel, Mango als Sorbet sowie dünn aufgeschnitten und alles dekoriert mit Basilikum. Wir waren rundum zufrieden und vom freundlichen Service und der tollen Weinkarte begeistert.