Rössli Balgach
neu
Restaurant

Rössli

Steigstrasse 1
9436 Balgach
Gottfried Tatzl
Preise: M 17.–/45.–D 90.–/115.–
Service: Terrasse/Garten, Parking
Telefon: +41 71 722 22 16

Pech für die Rorschacher, Glück für die Balgacher. Fritz Tatzl wechselt nach einem Konzeptwechsel vom «Stadthof» ins «Rössli». Kein schlechter Tausch. Tatzl wirkt jetzt in einem 2016 als «Historisches Restaurant des Jahres» ausgezeichneten Haus mit gemütlichen Stuben und lauschigem Garten. Auch in neuer Umgebung hält der Chef an Bewährtem fest – das legendäre Chateaubriand steht zum Beispiel immer noch auf der Karte.

Wir hielten uns ans Menü, vor dem als Amuse-bouche zum eher gewöhnlichen Vitello tonnato eine originelle Radieschen-Buttermilch serviert wurde. Den gebeizten Thunfisch im ersten Gang gab’s mit Mango, Avocado und nicht gerade saisonalen Johannisbeeren – die sorgten aber für den säuerlichen Kick. Die vorzüglichen, grün-weissen Spargel-Ravioli lagen neben Kirschtomaten und an prickelndem Prosecco-Schaum. Im Fischgang kam ein asiatisch inspirierter Steinbutt an Jaipur-Curry-Sauce neben Pak-Choi und Basmati auf den Teller. Und als Höhepunkt servierte Tatzl einen wunderbaren Maibock an Kaffeesauce mit schön stark gegarten Rüebli und einer kulinarischen Trouvaille, einem leichten Riebelstrudel. Hübsch und fein das Dessert: Erdbeermousse auf einem Biskuit und als Kontrast Basilikumpesto und Vanille-Marshmallow-Würfel. Die Weinkarte dürfte und wird noch wachsen.