Zutaten

Linsencreme
250 g rote Linsen, gewaschen
200 g Olivenöl
2 Zwiebeln, in Brunoise
2 Knoblauchzehen, gehackt
200 g Tahini-Paste
20 g Cumin (nach Belieben)
15 g Sumach
500 ml Wasser
2 Zitronen, Abrieb und Saft
15 g Salz

 

Pita-Fladenbrot
320 g Weissmehl
160 g Milch, Zimmertemperatur
80 g Wasser
5 g Zucker
7 g Trockenhefe
20 g Olivenöl
6 g Fleur de Sel
Knoblauch
Rosmarinzweig

 

Schauenstein

Schloss Restaurant Hotel

Schlossgass 77

7414 Fürstenau

+41 81 632 10 80

www.schauenstein.ch

Zubereitung

  1. Für die Creme Zwiebeln und Knoblauch im Olivenöl andünsten, die Linsen und die Gewürze dazugeben und leicht anrösten. Mit Wasser ablöschen und 20 Minuten leicht köcheln lassen bis das Wasser vollständig verdampft ist, und die Linsen weich sind. 
  2. Die Linsen fein mixen, Tahini, Salz und Zitronenabrieb und -saft dazugeben und das Olivenöl im feinen Strahl einmixen. Eventuell durch ein Sieb streichen, kühl stellen und je nach Festigkeit noch etwas Flüssigkeit dazugeben.
  3. Die Creme in eine Schüssel geben, in der Mitte eine kleine Mulde machen und mit etwas Chiliöl füllen. Mit verschiedenen Blumen dekorieren.
  4. Für das Fladenbrot das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Mulde in der Mitte bilden. Zucker,  Milch und Wasser leicht anwärmen, die Trockenhefe dazugeben und in die Mehlmulde geben. Von Hand nach und nach etwas Mehl in die Flüssigkeit einarbeiten und das ganze 10 Minuten gehen lassen. Dann Öl und Salz dazugeben und 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig bei Zimmertemperatur für 30 Minuten gehen lassen. 
  5. Portionsweise auswallen und in der Pfanne mit etwas Olivenöl, Knoblauch und einem Rosmarinzweig goldgelb ausbacken. Auf Küchenpapier legen, in beliebige Stücke schneiden, mit etwas Fleur de Sel würzen und zur Linsencreme servieren.