Wine & Drinks

„La Donna del vino“! Der Merlot aus Morcote

Die GaultMillau-Jury ehrt Gabi Gianini: Ihr Tessiner Merlot „Castello di Morcote" schafft es in die „Top 100".

von Urs Heller | 05. April 2017

Gaby & Michele! Solch filigrane Weine macht man am besten zu zweit! Gabi Gianini ist die Besitzerin des traumhaft gelegenen Weinguts „Castello di Morcote", Michele Conceprio ihr zuverlässiger Önologe. Gaby ist Quereinsteigerin: Die Kunsthistorikerin, spezialisiert auf mittelalterliche Freskenmalerei, hat das Gut ihres Grossvaters 2008 übernommen. Heute produziert sie bis 60 000 Flaschen. Und: Die GaultMillau-Weinjury zählt Gaby Gianini zu den „Top 100" der besten Schweizer Winzer.

Castello di Morcote TI

Il Moro & „Riserva" Spitzenwein auf dem Gut mit Rebstöcken, 300 Olivenbäumen und einem kurzen Turm als Markenzeichen ist der „Castello di Morcote" Riserva, 90 Prozent Merlot, 10 Prozent Cabernet Franc, aus den besten Parzellen. „Der Riserva schmeckt eher wie ein Burgunder denn wie ein Bordeaux", freut sich Michele. Zweitwein auf dem Schloss: „Il Moro", ein sortenreiner Merlot, fruchtig und traditionell. Ausgezeichnet auch der „Castello di Morcote Bianco", der mindestens 18 Monate in neuen Barriques gekeltert wird.

Castello di Morcote TI
Castello di Morcote TI

Culatello & Capretto Die schönste Art, den „Castello di Morcote" kennenzulernen? Das Ristorante Vicania, das ebenfalls der Familie Gianini gehört. Nicht nur der Keller ist erstklassig, die Küche auch: Der Chef holt sich die Zutaten im Kräuter-, Gemüse- und Blumengarten, verwöhnt seine Gäste mit Culatello (Edel-Rohschinken), Capretto (Gitzi) und Brennessel-Gnocchi. Wer sportlich ist, wandert über Stock und Stein hoch. Alle anderen steigen ins Auto und kurven ab Vico Morcote oder Carona den Berg hoch.

www.ristorantevicania.ch

Castello di Morcote
Castello di Morcote TI

Den „Castello di Morcote" gibt's bei Mondovino und in vielen Coop-Filialen.

www.mondovino.ch