CF080354-1header
GAULTMILLAU GARDEN PARTY

Fünf Top-Winzer! Waadt zu Gast in Bad Ragaz

Ein Ehren-Gouverneur, ein Rookie, eine starke Frau: «Les Vaudois» zeigen in Bad Ragaz, was sie drauf haben.

29. Juni 2018

Die Waadt in der Bündner Herrschaft. Bei der spektakulären GaultMillau-Garden Party im Grand Resort Bad Ragaz haben die Nachbarn Vorrang. Die Stars der Bündner Herrschaft sind mit ihren Top-Weinen dabei. «Aber wir wollen zu jeder Garden Party noch eine Gastregion eingeladen», sagt GaultMillau-Chef Urs Heller, «diesmal haben wir uns für die Waadt entschieden, also für den zweitgrössten Weinkanton im Land. Zwei Vaudois kochen ja auch für uns: Franck Giovannini und Guy Ravet.» Die OVV-Delegation (grosses Bild oben) für Bad Ragaz: v.l. Philippe Gex, Philippe Schenk, Benjamin Morel, Catherine Cruchon, Jean-François Chevalley. Knut Schwander, «Monsieur GaultMillau» in der Romandie, stellt die Top-Winzer vor.

 

Philippe Gex, Yvorne: Eine der ganz grossen Weinpersönlichkeiten der Waadt. Philippe Gex ist Ehren-Gouverneur der Confrérie des Vignerons und war Bürgermeister der Weingemeinde Yvorne. Es ist sein Verdienst, dass die Domaine de la Pierre Latine und das Gut Clos Grosex Grillé heute zu den besten Adressen zählen.

www.pierrelatine.ch

philippe-gex
Philippe Gex hat aus seinem Weingut «La Pierre Latine» eine Hochburg des Waadtländer Weinanbaus gemacht.

Catherine Cruchon, Echichens: Seit über 40 Jahren sammelt das Gut Henri Cruchon mit seinen Weinen Medaillen und Auszeichnungen ohne Ende. Catherine Cruchon, die Enkelin des Gründers Henri und die Tochter von Raoul, führt die Familiengeschichte mit grosser Passion in dritter Generation weiter.

www.henricruchon.com

Catherine Cruchon
Die Winzerfamilie Cruchon begeistert sich seit Generationen für Wein und Weinbau.

Benjamin Morel, Valeyres-sous-Rances: Von GaultMillau wurde Benjamin Morel als «Rookie des Jahres 2018» ausgezeichnet, also als vielversprechendes junges Talent. Er leitet sein familieneigenes Märchenschloss in den Côtes de l’Orbe und beweist mit seinen wunderschönen Crus, dass diese oft verkannte Weinregion ganz vorne mitspielen kann.

www.chateauvaleyres.com

Côtes de l'Orbe: Das älteste Weinbaugebiet der Schweiz mit einem Terroir von höchster Qualität.

Philippe Schenk, Mont-sur-Rolle: Die Erfolgsgeschichte des 1893 gegründeten Unternehmens Schenk beruht auf dem Einsatz und dem Können von fünf Familiengenerationen. Heute leitet Philippe Schenk das Unternehmen, das weltweit 3500 Hektar Reben umfasst und dem auch die drei illustren Waadtländer Firmen Obrist, Testuz und Badoux angehören.

www.schenk-wine.com

Château Châtagneréaz umgeben von schweren, lehmigen Böden an den bestexponierten Lagen der Côte.

Jean-François Chevalley, Dézaley: Seit 1434 bearbeiten die Chevalleys ihre Reben in Chenalettaz zwischen Dézaley und Calamin - in einer Landschaft, die von der Unesco als Weltkulturerbe ausgezeichnet worden ist. Heute wachen Jean-François, seine Frau Margarita und ihr Sohn Benjamin über dieses aussergewöhnliche Terroir und produzieren entsprechend aussergewöhnliche Weine.

www.vins-chevalley.ch

Familiensache: Jean-François Chevalley, Gattin Margarita, Sohn Benjamin hegen & pflegen die Reben in Chenalettaz.