Garden Party GaultMillau
DIE GAULTMILLAU GARDEN PARTY

261 Punkte! 16 Starchefs kochen in Bad Ragaz

19. August! 16 Starchefs bitten zur «Garden Party» nach Bad Ragaz. Interview mit GaultMillau-Chef Urs Heller.

20. Mai 2018

Foodfestivals gibt’s im Dutzend. Jetzt macht der GaultMillau am 19. August auch noch eines.

Wir machen kein Festival, wir verwirklichen einen alten Traum: Geniesser treffen sich bei den besten Köchen des Landes an einem Sonntagmittag im Park, spazieren von Stand zu Stand, essen, trinken, chillen. Ein «Picknick de luxe» gewissermassen, ohne Krawatte, ohne Protokoll, ohne Sitzordnung. Wir möchten die Chefs von einer neuen Seite zeigen: nahbar, unkompliziert, gesprächsbereit. Wenn ein Gast ein Selfie will, kriegt er eines.

 

261 GaultMillau-Punkte im Garten – das tönt nach Starparade.

Ist es auch. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass alle angefragten Chefs spontan zugesagt haben. Aber wir wollten nicht nur die arrivierten Stars an der Party haben, sondern auch den Stars von morgen eine grosse Bühne bieten. V-Zug beispielsweise hat die vier «Youngsters» Silvio Germann, Marcel Skibba, Fabian Fuchs und Markus Arnold als Markenbotschafter unter Vertrag. Alle vier sind auch bei uns, zuständig für verblüffenden Amuse-bouches.

 

Franck Giovannini, der «Koch des Jahres», kommt auch. Eher ungewöhnlich, denn Crissier-Chefs verlassen Crissier nur selten.

Wir haben uns sehr über Francks Zusage gefreut, wissen, dass das nicht selbstverständlich ist. Von den 19-Punkte-Chefs erwarten wir Andreas Caminada, Philippe Chevrier und Altmeister André Jaeger. Didier de Courten feiert dann einen runden Geburtstag, Peter Knogl kocht wenig später im «The Epicure» im «Dolder Grand». Sie werden wie auch Tanja Grandits bei der Garden Party 2019 dabei sein.

 

Die Gault Millau Garden Party findet im Grand Resort Bad Ragaz statt. Warum eigentlich?

Wir planen eine recht grosse Kiste, und das kann nur ein grosses Haus stemmen. Das Grand Resort hat den wunderschönen Park, viel Know-how und ein grosses Engagement: Auch das Resort will sich vermehrt von einer entspannten Seite zeigen und Schwellenangst abbauen. Kommt dazu: Andreas Caminada, der «Anchorman» des GaultMillau-Channels führt hier sein Restaurant Igniv, hat so gewissermassen ein Heimspiel.

 

Die besten Köche haben Sie. Und die besten Winzer?

Kriegen wir auch. Der GaultMillau hat die Klasse der besten Schweizer Winzer früh erkannt und ist in Botschafter des Schweizer Weins. Also klopfen wir bei der «Garden Party» ausschliesslich bei einheimischen Produzenten an. In der Bündner Herrschaft. Und in einer Gastregion, im Waadtland.

 

Das Genussticket kostet 330 Franken. Viel Geld.

Viel Leistung! Wer sich ein Genussticket für 330 Franken kauft, flaniert von Stand zu Stand, lässt sich verwöhnen, degustiert den wunderbaren Kaviari-Kaviar aus der grossen Dose und greift nie mehr zum Portemonnaie. Auch nicht für die Getränke. Der attraktive Preis ist nur möglich, weil wir auf die Unterstützung von engagierten Unternehmen zählen können: Porsche ist «Presenting Partner», auch Globus, V-Zug, Nespresso und das Reisebüro Mittelthurgau, die «Reederei der Köche», machen mit. Wir gehen davon aus, dass der Event schnell ausverkauft sein wird. Eine schnelle Buchung ist empfehlenswert!

 

Ihre persönliche Empfehlung?

Viele hervorragende Köche tun sich schwer, die Nachfolge zu regeln. Bernard Ravet in Vufflens-le-Château und Seppi Kalberer in Mels haben Glück: Ihre Söhne Guy und Roger sind erstklassige Chefs. Wir haben beide nach Bad Ragaz eingeladen. Wir möchten ihnen einen guten Auftritt ermöglichen.

 

>> Tickets: reservation@resortragaz.ch, +41 81 303 30 30