Sherry: Tanja beweist Kontinuität

Sherry aus der spanischen Region Jerez ist etwas ganz Besonderes - so wie Tanja Grandits. Er reift nach dem Soleras-Prinzip: Mehrere Fässer stehen übereinander, der junge Wein wird nach und nach mit dem reifen Inhalt der unteren Fässern vermischt. Die intensive Aromatik von Baumnüssen, Quitte und grünem Apfel und der sehr lange Abgang wird gern als klassischer Apéro genossen, passt aber auch zu Fisch und Krustentieren. Achtung: Von dieser Abfüllung gibt es nur 3600 Flaschen.

 

Sherry Manzanilla Pasada Bota No. 30 Navazos, Fr. 52.90
www.mondovino.ch

Champagner: Tanja setzt auf Qualität

Das Weingut Diebolt-Vallois ist in der Champagne Kult - genau so wie Tanja Grandits in der Schweiz. Der Jahrgang 2008 ist herausragend und ab jetzt bis in rund zehn Jahren auf seinem Höhepunkt. Dieser Blanc de Blancs aus reinem Chardonnay wurde im Holzbarrique vergoren und  begeistert mit seinem eleganten und zugleich konzentriertem Auftritt, der extrem feinen Perlage und langem Abgang. Ein edler Apérowein oder feiner Begleiter zu Fisch und Meeresfrüchten.

 

Champagne AOC Fleur de Passion Grand Cru Diebolt-Vallois 2008, Fr. 74.95
www.mondovino.ch

Pinot Noir: Tanja liebt lokalen Wein

Die Trauben sind in ausgewählten Lagen gewachsen, der Wein wurde im grossen Holzfass behutsam ausgebaut. Sein ausgeprägtes, typisches Pinot-Aroma schmeichelt der Nase und dem Gaumen, das kräftig-würzige Bukett begleitet Schmorgerichte, Risotto oder Käse. Dieser Vorzeigewein der Familie Jauslin aus Muttenz - nahe dem Restaurant Stucki/Tanja Grandits in Basel - hat noch Lagerpotenzial, umso mehr, als dass dernächste Jahrgang 2017 dem Frost zum Opfer fiel.

 

Basel-Landschaft AOC Pinot Noir La Tour, Weingut Jauslin 2016, Fr. 21.50
www.mondovino.ch