Ariella Kaeslin
Mini Beiz
Life & Style

Ariella Kaeslin mag Triathlon & Entrecôte

Die Luzerner Sportlerin Ariella Kaeslin liebt die Brasserie Bodu über alles. Dort wird auch ihr Hund verwöhnt.

31. Mai 2018

Text: Patricia Heller Fotos: David Biedert, HO

Mini Beiz? Ein Take away! Die ehemalige Kunstturnerin studiert in Bern Sportwissenschaften und Psychologie und ist vom Spitzensport auf Triathlon umgestiegen. Auch hier mit ziemlich ambitionierten Zielen: «Im Juli starte ich am Gigathlon in Arosa/Davos in einem Zweierteam!» Die Ernährung steht nicht mehr so im Vordergrund wie in ihrer Zeit als Profisportlerin. «Auf dem Weg zur Uni schnappe ich mir im Take away bei «Joe and the Juice» am Bahnhof Luzern ein frisches Sandwich und esse es dann im Zug. Das ist für mich aber keine Notlösung, die Sandwiches sind wirklich fein, und ich geniesse es. Tunacado heisst meine Bestellung: Tuna, Avocado, Tomaten und Pesto. Eingepackt in einem Vollkornbrot. Schnell aber trotzdem gesund!»

Hot Spot direkt an der Reuss: Das «Bodu» überzeugt mit seinen klassischen Brasserie-Karte.

Luxuriös. «Gibt es etwas zu feiern oder einfach eine Gelegenheit mit Familie oder Freunden gemeinsam essen zu gehen, ist die wunderschöne Brasserie «Bodu» in Luzern mein Favorit. Dann muss es das Entrecôte mit Butter und den hausgemachten Pommes Allumettes sein. Sogar mein Hund wird dort verwöhnt. Für fünf Franken bekommt er Nudeln mit abgekochtem Fleisch. Auch das «Café de Ville» gefällt mir sehr gut - am Sonntag zum Brunch, mal zum Mittagessen oder einfach auf einen Kaffee. Luzern ist einfach meine Stadt. In Bern bin ich nur zum Studieren.»

Ob Brunch, Lunch oder einfach nur zum Kaffee: Ariella Kaselin mag das «Café de Ville» in Luzern.

Wein. Auch ein Glas Wein darf sein zu einem guten Essen. «Beim Wein halte ich mich an die Bestellung meiner Begleitung, rot habe ich lieber. Aus welcher Region der Wein kommt, spielt mir (noch) nicht so eine grosse Rolle. Beim Kaffee bin ich eher auf den Geschmack gekommen. Die beiden Ladies der «Vertical Coffee Roasters» in Unterlunkhofen haben es mir angetan. Dort kann ich stundenlang Kaffee probieren und Haselnuss oder Schokolade herausschmecken. Kaffeetasting fasziniert und interessiert mich. Deshalb habe ich mir jetzt auch eine fancy Kolbenmaschine zugelegt.»

 

>>
www.brasseriebodu.ch
www.vertical.coffee
www.cafedeville.ch