Loew Delights Fabia und Laura Loew Zürich
Life & Style

Löw Delights: Die Schoggi-Schwestern

Fabia und Laura Löw produzieren Pralinés in Zürich. Ein Blick hinter die Kulissen des Zweifraubetriebs.

15. März 2019

Text: Kathia Baltisberger Fotos: Olivia Pulver

Dreamteam. Glänzende Pralinés gefüllt mit Tonka und Vanille oder Maracuja und Kokos. Kleine Schokoladenperlen, die bei jedem Bissen anders schmecken. Mal süss, mal salzig, mal würzig. Oder Blöcke, die ein Sammelsurium an Nüssen, Früchten und viel Knusper enthalten. Diese süssen Kreationen stammen alle aus der Feder von Fabia und Laura Löw. Die Schwestern sind Kopf, Hand und Herz von Löw Delights. Gerade hat die Oster-Produktion begonnen: bunte Eier, gefüllt mit Gianduja-Perlen. Fabia ist für die Produktion zuständig. Laura kümmert sich um das Organisatorische. Doch wenns stressig wird, hilft Laura auch beim Ostereiermalen. «Sie hat schon auch Talent in der Küche», sagt Fabia, die gelernte Köchin ist und eine Zusatzlehre als Konditor-Confiseuse gemacht hat. Laura kommt aus der Kommunikation. 

Laura und Fabia Loew Delights

Fabia ist gelernte Köchin und Patissière und für die Produktion zuständig.

Laura und Fabia Loew Delights

Die Löwenküsse sind mittlerweile das «Signature Praliné» der Schwestern.

Löwenküsse. Mit dem Pinsel malt Laura die Punkte in die Formen. Bei der «Farbe» handelt es sich um eingefärbte Kakaobutter. Dann übernimmt aber Fabia, füllt die Schalen mit Cacao Maracaibo, einer dunklen Schokolade mit 65 Prozent Kakao-Anteil. Die Hälften werden gefüllt und anschliessend zusammengesetzt. Hier geschieht alles von Hand. «Wir brauchen pro Jahr etwa eine Tonne Schokolade. Das ist eigentlich sehr wenig. Aber für uns ist es enorm viel», sagt Laura. Die Schwestern verarbeiten Schokolade von Felchlin und Carma, Fairness und Nachhaltigkeit haben Priorität. Mithalten mit den Grossproduzenten können sie mit ihrem Zwei-Frau-Betrieb natürlich nicht. Aber: «Wir wollen schon die Aufmerksamkeit der Kunden auf ein qualitativ hochwertiges Produkt lenken. Wir spielen mit den Texturen, mit der Intensität. Und wenn man zum Beispiel einen Löwenkuss isst, ist man einfach erfüllt», so Fabia. 

Laura und Fabia Loew Delights Zuerich

Laura, eigentlich für Kommunikation und Marketing zuständig, hilft in stressigen Momenten beim Anmalen.

Laura und Fabia Loew Delights Zuerich

Die Osterproduktion ist in vollem Gange.

Gelernte Köchin. Den Wunsch nach Selbständigkeit hatten die Schwestern schon in der Jugend. Umgesetzt haben sie ihr Projekt vor fünf Jahren. Obwohl Laura gar nicht so viel mit Schokolade anfangen konnte. Das war Fabias Passion. Die Kochlehre machte Fabia bei Werner Nöckl (15 Punkte «Ruggisberg», Lömmenschwil). Nach verschiedenen Stationen sattelte sie um, arbeitete bei Vreni Giger im «Jägerhof» in der Pâtisserie. Danach kam Löw Delights. Zunächst produzierten die Ostschweizerinnen in St. Gallen. Unter anderem im Hotel Einstein, wo sie 18-Punkte-Chef Moses Ceylan kennenlernten. Der «Aufsteiger des Jahres 2019» und Fabia sind heute ein Paar. 

Löw Delights - Laura & Fabia produzieren ihre eigene Schokolade hier in Zürich. Bio, fairtrade und die Spezialität ist vegane Schokolade.- Donnerstag, 7.3.2019 - Copyright Olivia Pulver
Fabia und Laura Loew Delights Zuerich
Fabia und Laura Loew Delights Zuerich
Löw Delights - Laura & Fabia produzieren ihre eigene Schokolade hier in Zürich. Bio, fairtrade und die Spezialität ist vegane Schokolade.- Donnerstag, 7.3.2019 - Copyright Olivia Pulver
Fabia und Laura Loew Delights Zuerich
Fabia und Laura Loew Delights Zuerich
Löw Delights - Laura & Fabia produzieren ihre eigene Schokolade hier in Zürich. Bio, fairtrade und die Spezialität ist vegane Schokolade.- Donnerstag, 7.3.2019 - Copyright Olivia Pulver
1|3

Fabia füllt die Löwenküsse mit der Schokolade.

Genügsam. In vier Jahren sind sie sieben Mal umgezogen. Heute befindet sich ihre Schokoladenmanufaktur in Zürich, im Kreis 4. «Zürich ist internationaler, eignet sich besser von der Klientel her und die Kunden sind auch bereit, den Preis für unsere Schokolade zu bezahlen.» Kaufen kann man Löw Delights im Online Shop oder in ausgewählten Läden wie Berg und Tal oder Ultimo Bacio. Während die beiden am Anfang noch Teilzeit arbeiteten, sind sie jetzt Vollzeit und noch mehr im eigenen Business engagiert. Auf die Frage, ob sie denn mittlerweile gut davon leben können, brechen Fabia und Laura in schallendes Gelächter aus. «Absolut nicht», sagen sie unisono. «Wir kommen einfach mit sehr wenig aus.»

Laura und Fabia Loew Delights Zürich

Auf die Frage, ob das Business schon rentiert, müssen die Schwestern lachen.

Laura und Fabia Loew Delights Zürich

Die neuste Kreation von Löw Delights: die Terrazzi.

Laura und Fabia Loew Delights

Trotz allem merkt man den Schwestern an, mit wie viel Leidenschaft und Spass sie bei der Arbeit sind.

Vegane Praliné. Doch die Schwestern wollen mehr, das Sortiment erweitern oder gar eigene Schokolade produzieren lassen. Löw Delights hat sich auch eine kleine Nische ausgesucht. Denn 80 Prozent der Produkte sind vegan. Laura lebte schon vor Löw Delights vegan, Fabia teilweise. Ohne tierische Produkte auszukommen war ihnen immer ein Anliegen, sie sind jedoch nicht bereit auf Kosten des Geschmacks Kompromisse einzugehen. «Wir bringen ein veganes Produkt nur auf den Markt, wenn der Geschmack stimmt und wir davon absolut überzeugt sind.» Statt Butter verwendet Fabia Kokosfett oder kaltgepresste Öle. Statt gewöhnlichem Rahm geht auch Soja- oder Reisrahm.

 

www.loewdelights.com