Giardino Lago Minusio
Hotel Tipp
Life & Style

Giardino Lago, Minusio: Steak und Seesicht

Das Boutique-Hotel in Minusio überzeugt mit einer fantastischen Terrasse mit Sicht auf den Lago Maggiore.

05. Juni 2018

Text: Kathia Baltisberger Fotos: Olivia Pulver

Der kleine Bruder. Die drei grossen Hotels der Giardino-Gruppe (Giardino Ascona, Giardino Mountain und Atlantis by Giardino) sind feste Bestandteile der Schweizer Hotellerie und Gastronomie. Luxuriös, modern und kulinarisch auf Top-Niveau. Doch wussten Sie, dass die drei noch einen kleinen Bruder haben? Genau: das Giardino Lago in Minusio bei Locarno. Ein kleines Boutique-Hotel direkt am Lago Maggiore. Sofort erkennt man, dass das Lago zur selben Familie gehört. Doch im Gegensatz zu einem kleinen Bruder eifert das Lago den grossen nicht nach – das hat es auch überhaupt nicht nötig. General Manager Gabriele Wüthrich erklärt das so: «Das Giardino-Konzept zieht sich auch hier wie ein roter Faden durch: die Herzlichkeit, die Mitarbeiter-Philosophie. Wir sind einfach noch ein bisschen unkomplizierter.»

Giardino Lago Minusio
Zu empfehlen: der Eistee «fatto in casa».
Giardino Lago Minusio
Das Giardino Lago ist ein kleines Boutique-Hotel mit moderner Einrichtung.

Direkt am See. In den hübsch eingerichteten Zimmern dominiert das Hellblau des Lago Maggiore. Es hat einen Hauch von Luxus, allerdings ohne das Gefühl, man könnte etwas kaputt machen, wenn man es zu lange anschaut. Was Wüthrich mit Mitarbeiter-Philosophie meint, wird ebenfalls schnell klar: Alle sind sehr freundlich, hilfsbereit ohne aufdringlich zu sein. Über ein Wellness-Angebot verfügt das Hotel nicht. Dafür hat es den grössten «Aussenpool» des Tessins. 

Giardino Lago Minusio
Giardino Lago Minusio
Giardino Lago Minusio
Giardino Lago Minusio
Giardino Lago Minusio
Giardino Lago Minusio
Giardino Lago Minusio
1|3
Das Restaurant des Giardino Lago. Bei schönem Wetter isst man aber noch lieber auf der Terrasse.

Bodenständige Karte. Im Restaurant des Hotels ist Andreas Marquardt der Chef. Der Deutsche hat in der Spitzengastronomie gelernt, war vor dem Lago lange im Kursaal in Bern, im Winter macht der im «Hide & Seek» des Giardino Mountain die Pâtisserie. Die Karte in Minusio ist bewusst bodenständiger. Trotzdem bringt Marquardt das Filigrane aus der Pâtisserie auf die Teller, arbeitet viel mit Blüten – seine grosse Leidenschaft. Hauptattraktion ist aber das Fleisch im Giardino Lago. «Wir haben einen amerikanischen Southbend-Grill, mit dem wir eine Temperatur von 800 Grad erreichen», erklärt Marquardt. Dieser Grill sorgt aussen für eine knusprige Kruste, innen ist es butterzart. Highlight ist das Wolowina Beef, ein äusserst aromatisches Fleisch von aus Polen stammenden, weiblichen Rindern. Auf ein Stück festlegen muss man sich nicht, man kann auch von mehreren Steaks probieren und teilen. 

Giardino Lago Minusio
Büscion-Ziegenfrischkäse mit einem Löwenzahn-Essig und Cornabria-Blüten.
Andreas Marquardt Giardino Lago Minusio
Der Chef in der Küche: Andreas Marquardt serviert zwar viel Fleisch, Veganer kommen aber auch nicht zu kurz.

Auch für Veganer. Bevors jetzt aber allen Vegis und Veganern ablöscht: Auch für das Wohl ohne Fleisch ist gesorgt. Denn das ist auch ein Anliegen Marquardts: «Das ist ja nicht mehr einfach eine Modeerscheinung. Es wäre schade, würde man das nicht ernst nehmen.» Deshalb steht auf der Karte zum Beispiel ein Kopfsalat-Schnitzel.

Giardino Lago Minusio
Der Southbend-Grill erreicht Temperaturen bis 800 Grad.

>> Hotel Giardino Lago
Via alla Riva 83a
6648 Minusio-Locarno

www.giardino-lago.ch