Biscuits roses de Reims
Bücher

Französisch backen

À la française! Cannelés, Madeleines und Tartes zum Nachbacken. Wie's geht, weiss TV-Köchin Aurélie Bastian.

von Isabel Notari | 09. Juni 2017
Französisch backen
Französisch backen

Französisch backen von der französischen Bloggerin Aurélie Bastian, 
Südwest-Verlag CHF 26.90

"L'Amour" ist Schuld. Wie so oft. Der Liebe wegen ist die Französin Aurélie Bastian vor ein paar Jahren nach Deutschland ausgewandert. Heute ist sie eine der beliebtesten Foodbloggerinnen Deutschlands (www.franzoesischkochen.de), TV-Köchin und Buchautorin.

Französisch backen. So heisst ihr neuestes Buch.  Aurélie zeigt, dass für Babas und Brioche, Cannelés und Charlotte, Galette und Gâteau, Madeleines und Millefeuilles, Tartelettes und Tartes nicht immer stundenlang in der Küche hantiert werden muss. Sondern dass mit kleinem Aufwand und wenigen Zutaten Klassiker  entstehen. Zugegeben: Es gibt auch einige harte (Rezept-)Brocken. Die Macarons der Backkünstlerin etwa. Oder der König unter den Kuchen – die vielgerühmte Saint-Honoré. Ein Prachtsstück aus Blätterteig, Meringue, Creme Chantilly und Karamell. Doch auch sie kann gelingen. Einfach Aurélies Step-by-step-Fotos folgen.

Rezept

Biscuits roses de Reims