Zutaten

1 grosse, grüne Papaya (Asialaden)

12 Datteltomaten, halbiert

2 – 4 Peperoncini, je nach gewünschter Schärfe

2 TL getrocknete Garnelen (Asialaden)

3 Tl Fischsauce

1 Knoblauchzehe

6 Schlangenbohnen (Asialaden) oder Kenia-Bohnen

2 Limetten

3 TL Palmzucker

4 TL geröstete und gehackte Erdnüsse (optional)

Salz

Koriander

Frühlingszwiebeln, in Ringen

 

Schauenstein

Schloss Restaurant Hotel

Schlossgass 77

7414 Fürstenau

+41 81 632 10 80

www.schauenstein.ch

Zubereitung

  1. Die Papaya schälen, entkernen und in feine Julienne schneiden. Die Julienne leicht salzen und am besten in einem Mörser zermahlen bis der Saft der Papaya anfängt auszutreten.

  2. Bohnen in gesalzenem Wasser blanchieren, im Eiswasser abschrecken und in daumenlange Stücke schneiden.

  3. Peperoncini halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in grobe Stücke schneiden. Knoblauchzehen ebenfalls grob zerschneiden und mit den Peperoncini in einem Mörser fein zermahlen. Die Hälfte der Datteltomaten, getrocknete Garnelen, Palmzucker, Fischsauce und den Saft von einer Zitrone oder zwei Limetten zugeben und alles miteinander im Mörser zu einer homogenen Masse zerreiben.

  4. Die Papaya-Julienne, die blanchierten Bohnen und die restlichen Datteltomaten mit der Peperoncini-Knoblauch-Paste zu einem saftigen Salat vermengen.

  5. Nach Wunsch mit Fischsauce, Palmzucker und/oder Limettensaft nachwürzen, geröstete Erdnüsse darüber streuen und servieren. Wer mag, kann noch Koriander und Frühlingszwiebelringe darüber streuen.