Zutaten

150g Schweinebauch

500ml kalte Bouillon

1 Zwiebel

1 Karotte

1 Stange Stangensellerie

2 Schalotten

2 Knoblauchzehen

 

2 Eiweiss

2 Chilis, fein geschnitten

30 g Ingwer, grob geschnitten

1 EL helle Sojasauce

1 EL Reisessig

1 EL Austernsauce

2 Tomaten, grob geschnitten

 

Etwas Reisessig

Etwas Sweet Chili

Etwas Sojasauce

Etwas Zitronensaft

1 EL Maizena, in Wasser aufgelöst

 

Einlage

15 g Bambussprossen oder Palmherzen, in Julienne geschnitten

2 g Chilis, fein geschnitten

15 g Ingwer, in feine Julienne geschnitten

30 g Sojasprossen

2 Shiitakepilze, fein geschnitten

 

Zubereitung

  1. Die Zwiebel halbieren und auf der Schnittfläche ohne Öl in der Pfanne schwärzen und in die kalte Bouillon geben.

  2. Für den Kläransatz 100g vom Schweinebauch mit der Zwiebel und dem grob gerüsteten Gemüse - Karotte, Stangensellerie, Schalotten und zwei Knoblauchzehen - durch den Wolf drehen.

  3. Eiweiss, Sojasauce, Chili, Ingwer, Austernsauce, Reisessig und die Tomaten mit der gewolften Masse mischen.

  4. Den gesamten Klärkuchen in die Bouillon geben und diese langsam zum Köcheln bringen. Das restliche Stück Schweinebauch beifügen.

  5. Der Klärvorgang dauert 1 – 1.5 Stunden, während dessen immer wieder umrühren.  

  6. Wenn der Klärkuchen aufgestiegen ist, die Brühe durch ein Passiertuch giessen.

  7. Das Schweinebauchstück in Scheiben schneiden.

  8. Nach dem Passieren die Einlagen und die Fleischscheiben in die Brühe geben, mit etwas Sojasauce, Reisessig, Sweet Chili und Zitronensaft abschmecken.

  9. Alles zusammen aufkochen und mit Maizena abbinden. 5 Minuten köcheln lassen, so dass der Stärkegeschmack verschwindet.