Text: Elsbeth Hobmeier

Der Räuschling vom Zürichsee

Eine weisse Spezialität, die noch nicht jeder Weinfreund kennt! Die alte Rebsorte Räuschling mit ihrer perfekten Säure, Mineralität und Struktur erlebt zurzeit eine wahre Renaissance - auch dank dem Weingut Schwarzenbach in Meilen, das ihn besonders liebevoll hätschelt. Er ist ein ausgezeichneter Essensbegleiter und kann gerne jung getrunken werden, reift aber auch wunderschön und darf daher einige Jährlein im Keller „vergessen“ werden. Ideal zu Fisch und zu hellem Fleisch.

Räuschling AOC Zürichsee Edition Peter Keller Weingut Schwarzenbach 2018, Fr. 21.95
www.mondovino.ch

Weisser Merlot aus dem Tessin

Das Tessin ist unser Merlot-Land. Öffnen wir einen Tessiner Wein, dann ist es meistens ein roter Merlot. Aber wenn die roten Trauben mit ihrem weissen Fruchtfleisch gepresst und der Saft nicht mit den Häuten in Kontakt kommt, dann wird daraus ein weisser Merlot. Diese frische und fruchtige Tessiner Speziaiität trinkt sich süffig und passt bestens zu hellen Terrinen, Fisch und Geflügel. Aber macht auch einfach so als Apérowein helle Freude.

Ticino DOC Merlot Bianco Terre Alte Gialdi 2019, Fr. 15.50
www.mondovino.ch

Ein Pinotage aus dem Wallis

Pinotage? Diese Traubensorte ist doch in Südafrika zuhause? Stimmt. Aber offenbar behagt der exotischen Traube auch unser gut besonntes Walliser Klima. Dies beweist dieser intensive, würzige, fast purpurfarbene Wein aus Salgesch. Das Spitzenweingut Cave du Rhodan pflanzte seine Pinotage-Rebstöcke 2012 und keltert daraus den ersten Bio-Pinotage der Schweiz. Er reifte ein Jahr lang im gebrauchten Holzbarrique und gefällt mit feinen Gerbstoffen und zarter Säure. Ideal zu einem guten Stück Fleisch vom Grill oder aus dem Ofen.

Suisse VdP Pinotage Edition Peter Keller Cave du Rhodan 2018, Fr. 29.95
www.mondovino.ch