Text: Elsbeth Hobmeier Fotos: HO

Solaris steht für die Kraft der Sonne

Die noch weitgehend unbekannte Traubensorte Solaris reift früh und punktet mit herrlich exotischen Fruchtaromen von Quitte über Honigmelone bis hin zu Pfirsich. Und weil sich dieser Wein am Gaumen sweet & sour zeigt, passt er auch so gut zu asiatischen wie auch zu vegetarischen Gerichten. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Bio-Winzer Roland Lenz kreiert Coop mit neuen nachhaltigen Traubensorten neue Geschmackserlebnisse.

Naturtalent Solaris Vin de Pays Suisse 2018, Fr. 17.95

www.mondovino.ch

Seyval Blanc, das kleine Naturwunder

Bruno Martin, der Biowinzer aus Ligerz am Bielersee, war einer der ersten, der die weisse pilzresistente Rebsorte Seyval Blanc in der Schweiz anpflanzte. Daraus macht er einen trockenen, fruchtbetonten Weisswein mit angenehmer Säure und leicht würziger Note. Ein schöner Auftakt zum Apéritif. Und ein idealer Begleiter zu Fisch und Spargeln, Champignons und Käsegerichten, vor allem aber zu einem Fondue.

Naturtalent Seyval Blanc Vin de Pays Suisse 2018, Fr. 17.95

www.mondovino.ch

Cabernet Jura, der rubinrote Fruchtige

Gezüchtet wurde diese pilzresistente Traubensorte in Soyhières im Kanton Jura. Und gewachsen ist sie bei Roland Lenz, der in Iselisberg bei Frauenfeld eines der grössten Bio-Weingüter der Schweiz bewirtschaftet. Der Wein wirkt in der Nase offen und beerig, mit Noten von Himbeeren, Kirschen und Heidelbeeren. Am Gaumen ist er saftig und rund mit opulenter Frucht und milder Säure. Er erinnert an Cabernet Sauvignon und passt ideal zu Wild oder einer kalten Platte.

Naturtalent Cabernet Jura Vin de Pays Suisse 2018, Fr. 17.95

www.mondovino.ch