Text: Elsbeth Hobmeier

Ein Ausbund an Kraft und Würzigkeit

Dieser Châteauneuf-du-Pape ist eine Wucht. Gewachsen sind die Grenache-, Mourvèdre- und Syrah-Trauben an 100-jährigen Reben im lieu-dit La Crau. Seine Aromatik erinnert intensiv an dunkle Schokolade und Lakritz, am Gaumen wirkt er extrem dicht und kraftvoll aber trotzdem frisch, der Abgang ist beeindruckend lang. Seine 15,5 Alkoholprozent begleiten perfekt einen Schmorbraten, aber auch Exotisches wie ein Nasi Goreng - ein Herbst- und Winterwein wie aus dem Bilderbuch.

Châteauneuf-du-Pape AOP Cuvee Etienne Gonnet Domaine Font Michelle 2012, Fr. 59.-

www.coop.ch

Ein Allrounder aus Sardinien

Sein tiefes Purpurrot und das Fruchtbukett von Brombeeren, Cassis und Kirschen gefällt auf Anhieb: Dieser Cannonau kommt in jeder Runde gut an, ganz besonders beim Spaghettiplausch in Freundesrunde oder dem Pizzaabend in der Familie. Und dass er zudem das Budget schont, ist auch ganz schön angenehm. Gewachsen ist er auf dem Weingut der Familie Argiolas auf der Insel Sardinien. Ein Jahr lang reifte er im Fass, das ihm eine angenehme Fülle und einen aromatischen Abgang mit auf den Weg gibt.

Cannonau di Sardegna DOC Costera Argiolas 2018, Fr. 15.50

www.coop.ch

Auftritt für einen Sauvignon blanc

Kommt heute Abend Fisch auf den Tisch? Servieren wir nach dem Essen einen Weichkäse? Oder haben wir liebe Freunde zum Apéro geladen? Eines ist sicher: Dieser weisse Bordeaux aus reinem Sauvignon blanc passt bei jeder dieser Gelegenheiten. In der Nase riechen wir Zitrusfrüchte, Pfirsich und leichte Noten des Barriqueausbaus. Am Gaumen überzeugt er mit saftiger Frucht und einer weichen, ganz leicht süssen Textur. Der kräftige Weisswein macht seiner französischen Heimat alle Ehre und muss den Vergleich mit erheblich teureren Sauvignons nicht scheuen.

Château de Rochemorin Pessac-Léognan AOC 2015, Fr. 17.50

www.coop.ch