3-Sterne-Koch Alain Passard
Starchefs

The Epicure: Heiko & seine berühmten Freunde

Alain Passard, Christian Jürgens, Esben Holmboe Bang, Alvin Leung: Top-Besetzung bei der Dolder-Gourmetwoche.

08. Mai 2019

Text: David Schnapp

Bedingung: 3 Sterne. «Es ist ja nicht so, dass wir bei The Epicure nicht schon viele gute Köche zu Gast hatten, aber auf das Line up für die Ausgabe 2019 bin ich besonders stolz», sagt Heiko Nieder. GaultMillaus «Koch des Jahres» hat mit der Gourmetwoche im Swiss Deluxe Hotel The Dolder Grand ein ausserordentliches Format geschaffen, das nun zum sechsten Mal stattfindet (3. bis 8. September 2019): Die Gastköche kommen aus 11 Ländern und haben zusammen 30 Michelin-Sterne sowie 164,5 GaultMillau-Punkte. Fünf Abende bestreitet 19-Punkte-Chef Nieder mit jeweils einem Gastkoch. Bedingung: Der Gast muss ein Drei-Sterne-Restaurant führen. Am Sonntag gibt es einen ausgedehnten Lunch mit Foodstationen. Bedingung hier: mindestens zwei Sterne.

 

Von München bis Taiwan. Die Teilnehmerliste des diesjährigen Festivals reicht von Frankreich über München bis Taiwan, vom Koch mit eigenem Gemüsegarten (Alain Passard, grosses Bild oben) bis zu Deutschlands bestem Patissier (Christian Hümbs) bis zum aufregendsten Nachwuchstalent in Asien (Jimmy Lim Tyan Yaw). Für den aufstrebenden Taiwanesen hat Heiko Nieder auch eine Ausnahme gemacht. Jimmys Restaurant steht in Taichung City, wo keine Sterne verteilt werden. «Aber der junge Mann scheint mir ein vielversprechendes Talent zu sein», so Heiko. Er gilt als «one to watch» auf der Liste der 50 besten Restaurants Asiens. «Der Kontakt mit ihm ist locker und angenehm, das ist für mich neben den Qualitäten als Koch auch ganz entscheidend», erzählt Heiko und verspricht einen «entspannten guten Abend» mit seinem geheimnisvollen Gast aus Taiwan.

Jimmy Lim Tyan Yaw

Der geheimnisvolle Gast aus Taiwan: Nachwuchs-Star Jimmy Lim Tyan Yaw.

Herausragende Figuren. Auch die restlichen Abende versprechen kulinarische Höhepunkte unter völlig unterschiedlichen Voraussetzungen: Mit Alain Passard, der sich und seine Küche mit einem eigenen grossen Gemüsegarten vor den Toren Paris' neu erfunden hat. Mit Christian Jürgens, der vom Tegernsee anreist, den er so gut wie nie verlässt, um auswärts zu kochen. Mit Esben Holmoe Bang, der (zusammen mit Rasmus Kofoed) der erste Koch in Skandinavien war, der mit drei Sternen ausgezeichnet wurde. Und schliesslich mit dem leicht exzentrischen Alvin Leung, der seine Kochkunst als «X-treme Chinese» bezeichnet und mit Heiko Nieder zusammen eine spezielle Chef's Zigarre für Davidoff kreiert hat.

Nick Bril
Rico's 2016
Heiko Nieder, The Dolder Grand
christian juergens, FOTO: FRANK BAUER
Esben Holmoe Bang
Alvin Leung
Juan Amador
1|7

Kocht fast nie in fremden Restaurants: Christian Jürgens.

Amador, Hartwig, Zandonella. Unter dem Titel The Final wird der Sonntag bei The Epicure zu einem letzten Schaulaufen der Starchefs zum Schluss des Festivals. Mit Jan Hartwig (Atelier, München), Juan Amador (Wien), dem einzigen Schweizer Teilnehmer Rico Zandonella (Rico's, Küsnacht) oder Spitzenkoch und DJ Nick Bril (The Jane, Antwerpen) ist auch dieses exklusive Mittagessen top-besetzt. The Epicure dauert vom 3. bis 8. September 2019. Die Tickets stehen ab 16. Mai 2019 zum Verkauf.

 

>> Website The Epicure