loading...
St. Moritz Gourmetfestival

BMW Gourmet Safari: Fahrt von Chef zu Chef

Gourmet Safari? Jeden Gang gibt’s in einer anderen Hotelküche, chauffiert werden die Gäste mit BMW-Limousinen.

14. Januar 2019

Text: David Schnapp Video: Thomas Buchwalder Foto: PPR/David Hubacher

Durch die Nacht im 7er. Die BMW Gourmet Safari gehört zu den beliebtesten Events am St. Moritz Gourmetfestival. Das Format ist unterhaltsam und ermöglicht den Gästen besondere Einblicke: Sie werden mit BMW 7er-Limousinen zu sechs verschiedenen Hotels in und um St. Moritz gefahren und bekommen dort jeweils in der Küche einen Gang serviert. Ein Dutzend Siebner fahren auf zwei verschiedenen Routen durch die Engadiner Nacht und bringen 36 Gäste von Haus zu Haus.

 

Nächster Halt: Krustentieressenz. Die Ostroute der BMW Gourmet Safari 2019 startet im «Grand Hotel des Bains Kempinski», wo Executive Chef Matthias Schmidberger eine grossartige Entenconsommé mit Innereien, Leber und Entenschinken serviert. Weltstar Sergio Herman macht im «Palace», Tintenfisch-Carbonara mit Kürbis und Eigelb. Nächster Halt: Fabrizio Piantanida hat im «Kronenhof» eine ausgezeichnete Krustentier-Essenz mit südafrikanischen Scampi vorbereitet und 2-Sterne-Koch Philippe Mille aus Reims, der Hauptstadt des Champagners, serviert in der nächsten Station «Carlton» Jakobsmuscheln mit Buttersauce, Spinat und schwarzem Trüffel. Für das hervorragende Dessert ist zum Schluss ein Schweizer Starchef verantwortlich, auf dessen neues Projekt im Grand Resort Bad Ragaz man gespannt sein darf: Im «Kulm Country Club» serviert Sven Wassmer ein Eis aus fermentierter Rohmilch, Spekulatius, Bratapfelcreme, «gummigen» Äpfeln und getrocknetem Milchschaum.