«Editor at large». Personality-Magazine sind in vielen Ländern sehr erfolgreich. Die «Personality» für ein Heft in der Schweiz: Andreas Caminada (19 GaultMillau-Punkte, drei Michelin-Sterne, gelistet bei «The World’s 50 Best Restaurants»)! Der Kultchef von Schloss Schauenstein in Fürstenau GR zeichnet als «Editor at large», ist mitverantwortlich für Konzept, Design und Content, öffnet uns die Türen zu den besten Köchen der Welt; die Zeitschriften-Profis von Ringier Axel Springer Schweiz unterstützen ihn. «Caminada. Das Magazin» ist trotz vielen tollen Rezepten mehr als nur ein «Kochheftli». Auch Kunst, Design, Architektur und Lifestyle sind starke Themen im Heft.

David Munoz

Unser Tourguide in Madrid: Dreisterne-Koch und Instagram-Millionär David Muñoz. 

# 1: David Muñoz und seine «Flying Pigs». Dienstreise nach Madrid: Andreas Caminada und sein Team entdecken die pulsierende Stadt. Mit berühmtem «Tourguide»: David Muñoz führt uns durch die City. Er gehört zu den besten und wildesten Köchen Spaniens: Drei Michelin-Sterne, eine Million Follower auf Instagram. Seine Menüs im Restaurant «DiverXO» sind eine Kampfansage: «Flying Pig» etwa wird angekündigt. Der ultimative Madrid-Report (Restaurants, Hotels, Tapas-Bars, Ausstellungen) in «Caminada. Das Magazin.»

Signature Dish

Signature Dish vom Schloss: Forelle mit Kohlrabi & Dill

Gemüsesalat, Gerichte, Casa Caminada, Caminada Magazin © Lukas Lienhard 

Signature Dish aus der Casa Caminada: Gemüsesalat

Rakete

Sweets for kids: Andreas Caminadas dreifarbige «Rakete».

# 2: Die besten Rezepte. Auch für Hobby-Köche. Kann man Andreas Caminada-Rezepte überhaupt nachkochen? Nicht alle, aber ziemlich viele. Das beweist der Bündner seit vier Jahren Woche für Woche auf dem GaultMillau-Channel. In Ausgabe 1 zeigt er ein paar Klassiker aus dem Schloss. Aber er hilft auch Hobby-Köchen weiter: Bodenständig-raffinierte Rezepte aus seiner «Casa Caminada». Und «Sweets»: Ideen für zauberhafte Desserts, «Rakete» für die Kids inklusive.

 Jan Hartwig Jan Hartwig

Smart & easy! So kocht der Münchner Dreisterne-Koch Jan Hartwig privat.

# 3: In der privaten Küche von Jan Hartwig. 19 Punkte, drei Sterne: Jan Hartwig ist Münchens berühmtester Koch. Andreas Caminada hatte für seinen Freund einen ungewöhnlichen Auftrag: Kochen zu Hause, in dessen Zweizimmer-Appartement beim Viktualienmarkt statt im noblen «Bayrischen Hof», «smart & easy»-Gerichte statt aufwändiges Fine Dining. Jan Hartwig machte bereitwillig mit. Sein Tipp für schnelle Küche: Bio-Rührei mit Rauchaal, Schnittlauch und Butterbrot.

Bubbles-Party auf der Terrasse: Winzer Patrick Adank (l.), Sommelier Marco Franzelin.

Bubbles-Party auf der Terrasse: Winzer Patrick Adank (l.), Sommelier Marco Franzelin.

# 4: Bubbles-Party bei Patrick Adank. Zwei gute Freunde treffen sich in Fläsch GR im alten Weinkeller und lassen die Korken knallen: Patrick Adank öffnet seinen fantastischen «Blanc de Noir», Top-Sommelier Marco Franzelin hat aus Schloss Schauenstein einen beeindruckenden Dom Pérignon Vintage 2002 mitgebracht. Eine exklusive Fass- und Weinprobe für «Caminada. Das Magazin». Eine Bubbles-Debatte auf der Terrasse, bei einem üppigen Risotto mit Pilz & Parmesan.

Fashion für die Sunday Times: Model Blesnya Minher

Fashion für die Sunday Times: Model Blesnya Minher

Valentino! Claudia Knoepfel für Vogue Frankreich

Valentino! Claudia Knoepfel für Vogue Frankreich

Beauty Story für Vogue Paris. By Claudia Knoepfel

Beauty Story für Vogue Paris. By Claudia Knoepfel

# 5: Eine Schweizer Fotografin startet durch. Claudia Knoepfel ist ein Star, fotografiert regelmässig Covers für «Vogue». Ein Interview in «Caminada. Das Magazin» über Frauen, Fantasien und Verletzlichkeit. Dazu Claudias schönste Bilder. Die Fashionfotografin: «Ich arbeite mit Individuen. Ihre Schönheit und Sinnlichkeit möchte ich einfangen.»

Rolf sachs

Werkstatt und Wunderkammer: Rolf Sachs in seinem Römer Atelier.

Rolf Sachs

«Ich male mit der Kamera»: Gäste Portraits anlässlich Sachs' Vernissage in Rom.

# 6: Rolf Sachs. Das verblüffende Interview. Rolf Sachs liebt Prinzessin Mafalda, die Stadt Rom, lange Gespräche mit guten Freunden, von denen viele schon mal im Knast waren. Er mag Schals und Mechanikerjacken mit Flecken, die er für 40 Euro an einem Marktstand in Saint-Tropez gekauft hat. Das verblüffende Interview, die Bilder aus seinem neuen, 500 m2 (!) grossen Atelier in Rom. Nachzulesen in «Caminada. Das Magazin».

Starke Partner fürs Projekt. Wie startet man mitten im Corona-Jahr ein 150 Seiten starkes Lifestyle-Magazin? Andreas Caminada und das Team von Ringier Axel Springer Schweiz können auf starke Unterstützung zählen: Audi, V-Zug, Jelmoli, EFG und Hublot sind Partner des Projekts. Mit den meisten von ihnen arbeitet der Chef seit Jahren erfolgreich zusammen.

 

>> Die erste Ausgabe von «Caminada. Das Magazin» erscheint am 18. Juni. Für Schnellentschlossene gibt es ein Jahresabo zum Spezialpreis von CHF 24.- (2 Ausgaben)

JETZT BESTELLEN!

www.caminadamagazin.ch

 

Fotos: Gaudenz Danuser, Lukas Lienhard, Vivi d'Angelo, Claudia Knoepfel, Pablo Cuadra/Getty Images