Top 100 Winzer
Life & Style

GaultMillau: Das sind die 100 besten Winzer!

Wer zählt zu den 100 besten Schweizer Winzern? Wer ist «Rookie des Jahres»? Die Bestenliste von GaultMillau.

04. September 2017

Text: Elsbeth Hobmeier Fotos: Marcus Gyger

Namen, die man sich merken muss. Junge Weinmacher drängen nach vorn. Und GaultMillau unterstützt sie dabei. Bei der grossen Preisverleihung in Sierre wurden gleich drei Talente als «Rookie des Jahres» ausgezeichnet: Valentina Andrei (Mitte), die Rumänin, welche in die Schweiz kam, um Französisch zu lernen und jetzt in Saillon VS im eigenen Keller den eigenen Wein macht. Benjamin Morel (links), der vinologischen Schwung ins historische Familiengut Valeyres VD und die verkannte Weinregion Côtes de l’Orbe bringt. Und Pirmin Umbricht (rechts), der junge Aargauer, der am Siggenberg unbekümmert elf Traubensorten anbaut und daraus ausdrucksvolle Weine keltert. „Diese Auszeichnung macht Mut“, strahlten die drei Rookies.

GaultMillau Tafeln
Chateau Sierre
Geny Hess und Knut Schwander
Nathalie Ravet
Gilles Besse und Jean-Marc Amedroz
GaultMillau Tafeln
Chateau Sierre
1|5
Nathalie Ravet: Sommelière der Extraklasse, Schweizer Top-Weine auf der Karte.

Donatsch, Zündel & Ravet.  «Schaut her, solche Persönlichkeiten sind Vorbilder», sagte Jury-Präsident Geny Hess bei der Preisverleihung in Sierre und zeichnete zwei Winzer, die das Weinland Schweiz verändert haben, ganz besonders aus: Thomas Donatsch und Christian Zündel zählen neu zu den «Ikonen» im Land. Vorbild punkto Schweizer Wein im Keller ist die Familie Ravet in Vufflens-le-Château VD: Die Ravets wurden für die beste Weinkarte im Land geehrt. 

Die Liste der 100 besten Schweizer Winzer

Wallis

Waadt:

Genf

Deutschschweiz

Drei-Seen-Land

Tessin