Bassins (VD), 8.10.2018 — Das ist die Gewinnerfamilie Treboux, fotografiert in ihrem Hof mit den Milchlieferanten, den Kuehen, fuer den Sieger Kaese.Foto: Karl-Heinz Hug
Life & Style

Der beste Schweizer Käse kommt aus Bassins

Das Geheimnis seines Gruyère d’Alpage? «Das Gras der Waadtländer Alpweiden ist besser», sagt Maurice Treboux.

23. Oktober 2018

Text: Elsbeth Hobmeier Fotos: Karl-Heinz Hug, HO

Die Alpsaison ist vorbei. Festlich geschmückt sind die Kühe der Familie Treboux in den Stall der Ferme du Jura-Lac im Weiler Bassins hoch über dem Genfersee heimgekehrt. Wer weiss, vielleicht träumen sie noch ein bisschen von der Freiheit auf der Alp Bassine. Dort haben sie würziges Gras und feine Kräuter gemampft, viel und gute Milch gegeben. Pro Alpsaison sind das insgesamt rund 170’000 Kilo Milch, täglich wurde in der Alphütte gekäst. Stolze 560 Käselaibe vom besten Gruyère d’Alpage AOP zeugen davon.

SWISS CHEESE AWARDS 2018, Maurice und Sonia Threboux, Le Gruyere d'alpage AOP, Swiss Campion 2018, anlaesslich, der Swiss Cheese Awards 2018, am Samstag, 28. September 2018 in Luzern. (FROMARTE Marcel Bieri).
So sehen Sieger aus: Maurice und Sonia Theboux stauben an den Swiss Cheese Awards 2018 mächtig ab.

Siegerpodest. Dass ihr Gruyère von der Alp Bassine der Allerbeste ist, hat die Familie Treboux jetzt schwarz auf weiss. Am diesjährigen Swiss Cheese Award 2018 wurde er von einer hochkarätigen Jury sogar zum Swiss Champion und damit zum besten Schweizer Käse erkoren. Stolz nahmen Maurice und Sonia Treboux mit Sohn Germain, der seit zehn Jahren mit seinem Vater zusammen bauert, die beiden Trophäen entgegen - einmal für den besten Gruyère d’Alpage, einmal für den besten aller Schweizer Käse aus insgesamt 27 Kategoriensiegern. Prämiert wurde ein Stück, das am 6. August 2017 gekäst und danach 13 Monate gereift war. Diese Käselaibe sind längst verkauft. Vermarktet werden sie von Emmi in Moudon, ein grosser Teil geht ins Ausland, man findet ihn jedoch auch in den regionalen Migros-Filialen sowie in den Dorfläden in Bassins, Le Vaud und Arzier. «Hier gibts den besten Schweizer Käse von La Bassine», verkündet ein handgeschriebenes Plakat im Lädeli.

SWISS CHEESE AWARDS 2018, Super Jury an der Arbeit, anlaesslich der Swiss Cheese Awards 2018, am Samstag, 28. September 2018 in Luzern. (FROMARTE Marcel Bieri).
Käseschmecker bei der Arbeit: Die Jury beurteilte an den Swiss Cheese Awards 2018 jeden Teilnehmer haargenau.

Gut für die Region. «Wir wussten zwar dass er gut ist, aber hätten uns nicht erhofft, dass er gleich der Beste ist», schmunzelt der Bauer Maurice Treboux. Er nahm zum ersten Mal an diesem schweizweiten Concours teil und wirkt immer noch ein bisschen überrascht vom grossen Echo auf die hohe Auszeichnung, das er nun erlebt. 75 Kühe sömmert er mit Sohn Germain auf der Alp, seit drei Saisons arbeitet der Käser Eric Vacelet mit. Die Alp liegt im Gebiet des Parc Jura vaudois, direkt am nationalen Radweg Nummer 7. Maurice Treboux, der sich als Député des Kantons Waadt auch politisch für die Region engagiert, freut sich: «Dieser Erfolg gibt zu reden und erhöht das Renommée unserer schönen Landschaft.»

 

>>
Ferme du Jura-Lac 
Sonia, Maurice + Germain Treboux
Chemin des Carroz
1269 Bassins

StichworteKäseGruyere