Hotel Bellevue des Alpes
Bücher

Eine Zeitreise durch Schweizer Hotels

Lesen und einchecken! Diese 54 historischen Hotels erzählen aufregende Geschichten.

30. Oktober 2017

Text: Kathia Baltisberger Fotos: Nicolas Glauser

Kulinarische Zeitreisen
Kulinarische Zeitreisen

Kulinarische Zeitreisen

Anita Brechbühl

Mattenbach Verlag AG

CHF 82.00

So viel vorweg: Nachdem Sie das Buch «Kulinarische Zeitreisen» gelesen haben, wollen Sie einchecken. Sofort. Und zwar in jedes einzelne Hotel, das vorgestellt wird. Sich fühlen wie eine Prinzessin im Bellevue des Alpes (Bild oben), vom Hotel Meisser aus mit Schellen-Ursli über die Weiden jagen oder kuren wie die Reichen und Schönen um 1900 im Paxmontana - alles scheint möglich in diesen zauberhaften Hotels. 

 

Geschichten erzählen. Herausgegeben wurde das Buch von Swiss Historic Hotels, einer Marketingorganisation, die über 50 historische Betriebe umfasst. Die vorgestellten Hotels haben also schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, die Wände vermutlich schon so einige Geheimnisse mitgehört. Und genau darum geht es: Ein Hotelaufenthalt soll nicht einfach Luxus sein – eine tolle Matratze, gratis WLAN und geschultes Personal gebe es überall, schreibt der Philosoph und Publizist Ludwig Hasler im Vorwort. Es gehe darum überrascht zu werden, der Mensch möchte Geschichten hören. Und zwar direkt vom alten Gemäuer, dem pompösen Dekor oder den puristischen Kammern.

 

 

Historische Hotels
Historisch und idyllisch: Der Landgastof Ruedihus in Kandersteg BE.

Vier Jahreszeiten. Das Buch ist nicht nach Regionen aufgebaut, sondern nach Saison. Soll heissen: Die Autoren haben entschieden, zu welcher Jahreszeit in welchem Hotel es am schönsten ist. Zudem gibt es zu jedem Hotel einen entsprechenden – natürlich regional und saisongetreuen – Menüvorschlag mit Rezept. Also geniessen Sie im Frühling eine Aargauer Rüeblisuppe im Atrium-Hotel Blume, im Sommer gibts Bündner Sushi im Hotel Schweizerhof in Flims. Der Herbst wartet mit einem Gâteau Saviésan aus dem Grand Hôtel und Kurhaus Arolla bei Evolène auf und gekrönt wird die kulinarische Zeitreise mit einem Champagner-Schneeball aus dem Badrutt’s Palace in St. Moritz.

StichworteHotelsRezepte