Mitmachen, gewinnen! Die Swiss Deluxe Hotels und der GaultMillau-Channel schreiben jeden Monat einen attraktiven Wettbwerb aus. Der Gewinner reist in eines der schönsten Häuser der Schweiz. Diesmal nach Arosa ins «Tschuggen Grand Hotel». Eine spektakuläre Adresse. Mit beeindruckender Leistung in allen Restaurants. Mit einem unglaublich faszinierenden Spa. Und mit direktem Zugang ins Ski-Gebiet: Im «Tschuggen-Express» gleiten die Gäste elegant und ohne eine Minute Wartezeit ins Wintersport-Gebiet. Im «Roller Coaster» gewissermassen vom Bett direkt auf die Piste (und in die Berghütte)!

Tschuggen Chef

Executive Chef Uwe Seegert sorgt für die Handschrift im 16-Punkte-Restaurant La Vetta. 

Bergoase

«Bergoase» nennt man im «Tschuggen» den Spa-Bereich. Design by Mario Botta!

Botta, Rampazzi, Seegert. Wer im Swiss Deluxe Hotel «Tschuggen» in Arosa eincheckt, sollte drei Namen kennen: Botta, Rampazzi, Seegert. Der Tessiner Mario Botta hat die «Bergoase» entwickelt; ein Spa vom anderen Stern, Markenzeichen des Hauses. Carlo Rampazzi ist der Designer, verpasste dem Fünfsterne-Hotel seine ganz persönliche Handschrift. Uwe Seegert kocht: «La Vetta» ist sein Top-Restaurant, ausgezeichnet mit 16 Punkten im GaultMillau und einem Michelin-Stern. Neuer General Manager ist Stefan Noll.

 

«Genuss für zwei». Uwe Seegert gehört zu den wenigen Chefs im Land, die gleichzeitig über ein grosses Hotel wachen und zusätzlich in ihrem Gourmet-Restaurant hoch punkten. Die GaultMillau-Tester sind Winter für Winter begeistert, attestieren Seegert «sorgfältige Aromakombinationen und Uhrmacherpräzision beim Anrichten». Selbst die «grosses pièces» fehlen nicht, deklariert als «Genuss für zwei»: Mal wird am Tisch eine saftige Seezunge tranchiert, mal ein am Knochen gegartes, ein Kilo schweres Tomahawk mit schöner Röstkruste.

«Tschuggen» goes green. Die «Tschuggen Hotel Group» und damit auch das Fünfsterne-Hotel in Arosa hat die Zeichen der Zeit erkannt, arbeitet mit myclimate zusammen und hat zahlreiche Massnahmen zur Reduktion des CO2-Ausstosses eingeleitet. Die Initiative ist Chefsache und Anliegen der Besitzerfamilie. Götz Bechtolsheimer, der Chef des Kipp-Imperiums: «Uns ist bewusst, dass ein komplett co2-freier Betrieb in der Luxushotellerie noch nicht möglich ist und wir noch lange nicht am Ziel sind. Trotzdem wollen wir unseren Beitrag leisten und zusätzlich zu den reduzierenden Massnahmen unseren Ausstoss reduzieren.»

 

Qual der Wahl! Die Wettbewerbsgewinner verbringen die Nacht in einem Deluxe Doppelzimmer mit atemberaubender Bergsicht (Südlage). Sie haben freien Zutritt zu Bottas Spa – und abends zum Diner die Qual der Wahl: Gourmet-Küche im «La Vetta», Grand-Hotel-Eleganz im «Grand Restaurant». Oder unkompliziertes Nachtessen im «La Collina». Am Morgen trifft man sich am üppigen, liebevoll zusammengestellten Frühstücksbuffet.

 

>> www.tschuggen.ch

>> Einsendeschluss: 16.12.2019, 23:59 Uhr. 

Bitte alle Felder ausfüllen
Ich bin

TEILNAHMEBEDINGUNGEN. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen unter 18 Jahren, Mitarbeiter der Ringier Axel Springer Schweiz AG und deren Tochtergesellschaften. Der Preis kann weder umgetauscht noch in bar ausbezahlt werden. Ringier Axel Springer Schweiz AG behält sich das Recht vor, die Teilnehmeradressen für eigene Marketingzwecke einzusetzen. Mit der Teilnahme an der Verlosung erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich mit den vorliegenden Teilnahmeberechtigungen einverstanden.

Subscribe

* indicates required
Ich bin *
Bevorzugte Sprache *
Newsletter
Marketingangaben