Text: Kathia Baltisberger Fotos: Olivia Pulver

Who is Who? Beat Walker kocht im Gasthaus im Feld im abgelegenen Gurtnellen UR auf 16-Punkte-Niveau. Sein Partner Marco Helbling ist verantwortlich für den Service. Zusammen führen sie den Betrieb nun in fünfter Generation. Das «Gasthaus im Feld» ist bekannt für überraschende Gerichte mit regionalen Produkten. 

 

Kennenlernen. Marco Helbling musste sich vor ein paar Jahren einer Darmoperation unterziehen. «Das erste Essen, das ich wieder geniessen durfte, war ein Geschnetzeltes und das war total verkocht.» Helbling beschwert sich. Am nächsten Morgen kommt Spitalkoch Beat Walker in sein Zimmer und bringt ihm ein Birchermüesli als Entschuldigung. Helbling erzählt einer Schwester, das sei noch ein herziger, dieser Koch. Also spielt die Schwester Kupplerin. «Beat kam später nochmals in mein Zimmer und seither ist er an meiner Seite.» Schon kurz darauf übernehmen sie zusammen das Restaurant von Beat Walkers Eltern in Gurtnellen. 

 

Gasthaus im Feld Gurtnellen

Innovativ und regional: Beat Walker kocht für seine Gäste auch Lama.

Gasthaus im Feld Gurtnellen

Marco Helbling: «Es funktioniert nur, wenn die Rollen klar verteilt sind. Und man muss dem anderen vertrauen.» 

Talente und Macken. «Marco kann eigentlich fast alles», sagt Beat Walker. «Er ist gut im Dekorieren und hat ein Auge fürs Ästhetische.» Marco gibt die Komplimente gerne zurück. Kochen könne Beat natürlich perfekt. «Er behält auch immer die Nerven, da staune ich wirklich.» Diesbezüglich ist Marco ein klein wenig anders. «Er hat absolut keine Geduld. Und er ist manchmal eine richtige Diva.» - «Du bist dafür ein zerstreuter Professor. Die fängst tausend Sachen an und machst nicht fertig.» Was sich neckt, das liebt sich.

 

Alltag. In acht Jahren waren Beat und Marco nur zwei Nächte getrennt. «Wenn man zusammen arbeitet und zusammen lebt, dann funktioniert das nur, wenn die Rollen ganz klar verteilt sind», sagt Helbling. Beat waltet in der Küche, Marco ist für Haus und Garten zuständig. «Und es ist enorm wichtig, dass jeder auf das vertraut, was der andere macht.» 

Ärger. «Bei uns chlöpfts jeden Tag», gibt Beat offen zu. «Wer sagt, er streite nie, der lügt.» Und worum geht’s? «Erst neulich hat Marco einen Salat zum Fenster rausgeschmissen.» Helbling erklärt: «Völlig zu Recht. Ich musste mal wieder ins Spital und Beat sagte mir, ich müsse dringend noch einen Salat einkaufen. Also habe ich das trotz Stress und Strapazen gemacht. Drei Wochen später sehe ich, dass dieser Salat immer noch in der Küche rumliegt. Da hats mir schier eins gegeben!» Und der Salat fliegt in hohem Bogen über die Strasse. Beat und Marco schauen sich an und müssen lachen - der ruhige Koch und der temperamentvolle Gastgeber scheinen auch diesbezüglich der perfekte Match zu sein. 

 

>> Gasthaus im Feld
Dorfstrasse 56 (Feld)
6482 Gurtnellen

www.feld.ch