Innenansicht vom Restaurant Kornplatz in Chur - GaultMillau
Restaurant

Wirtschaft zum Kornplatz

Kornplatz 1
7000 Chur
Klaus Blümel
Preise: M 20.–/36.–D 79.–/135.–
Service: Terrasse/Garten
Telefon: +41 81 252 27 59

Unter dem Ehepaar Blümel hat sich der «Kornplatz» in den letzten Jahren zur besten Churer Adresse entwickelt. Das Lokal hat seit dem Herbst 2017 einen neuen Betreiber, aber der kann in der Küche weiter auf Klaus Blümel zählen und lässt ihm mehr oder weniger freie Hand. Das zahlt sich aus: Ohne den Druck der Selbstständigkeit hat der Chef vor allem an Kreativität nochmals zugelegt. Den Einkauf tätigt er meist auf dem Churer Wochenmarkt – regional-saisonal charakterisiert seine Küche am besten.

Wir waren während der Wildsaison da und genossen als Amuse-bouche hauchdünn geschnittene Pancetta sowie hausgemachtes Kürbiskern- und Kartoffelbrot. Die Rehterrine «mit 26 Kräutern» überzeugte dank wunderbar weicher Konsistenz und gut abgestimmter Aromenvielfalt. Handwerklich perfekt war auch die gebratene Entenleber mit Pratvaler Apfel, Wachtelei und einer Lorbeerbrioche. Begeistert waren wir vom butterweichen Rehrücken in zwei Gängen: einmal klassisch mit Spätzli und Kartoffelbaumkuchen, Pfeffermarillen, Zimtfeige und Kastanien und einmal in einer Steinpilzkruste mit Preiselbeerrisotto – eine grossartige Kombination von fruchtiger Süsse und leichter Schärfe.

Wer nicht wild auf Wild ist: Nur zu empfehlen ist auch Blümels reichhaltige Bouillabaisse. Seine gebratene Entenleber mit einer Entenleber-Bolognese. Oder die Kalbsbacken an intensivem Jus mit Bärlauch-Gnocchi. Bei den Desserts sind der Apfelstrudel und die Schoggimousse stets eine Sünde wert.