Aussenansicht vom Restaurant Motta Hütte in Lenzerheide - GaultMillau
Restaurant

Motta Hütte

7078 Lenzerheide
Sergio Andreatta
Service: Terrasse/Garten, Rollstuhlgängig
Telefon: +41 81 385 51 60

Die nur im Winter geöffnete «Motta Hütte» der Bergbahnen Lenzerheide auf 2325 Metern über Meer ist eine Holzkonstruktion und ein architektonisches Juwel. Und sie ist mit Platz für 150 Gäste gross. Hier drängen alle hin: Skilehrer mit frierenden Kids und Lust auf Chicken Nuggets. Oder die Royals und die Federers. Gastgeber Sergio Andreatta sagt: «Wir wollen für alle da sein. Das sorgt für ziemlichen Stress mit bis zu 1000 Gerichten an Spitzentagen.» Tatsächlich ist manchmal das Gedränge hoch, der versierte Service meistert aber auch diese Situation. Abstriche bei der Karte gibt’s trotzdem keine: Risotti und Pasta wie im Mutterhaus in Ponte Brolla, Meergetier, «grosses pièces» von Peduzzi aus den Bündner Bergen. Unterstützung gibt’s auch: «Da Enzo»-Küchenchef Andrea Cingari schickt zweimal wöchentlich Gnocchi und Ravioli hoch.

Der sämige Champagner-Risotto mit gebratener Entenleber und säuerlichem Granny-Smith-Apfel schmeckt tadellos. Der saftige «Alpen-Burger» aus Rindfleisch mit Honig-Bun und Bergkäse wird von knusprigen Country Fries begleitet. Die sanft geschmorte Lammhaxe mit Polenta und die im BBQ-Stil gegrillten Spareribs gehören zu den Klassikern. Und legendär ist die riesige «Motta»-Cremeschnitte – eine Kalorienbombe, die glatt eine Sportler-Mahlzeit ersetzt.

Im begehbaren Weinschrank lagern edle Flaschen aus der Schweiz, Italien, Österreich und Frankreich. Önologin Bianca Andreatta hat für jeden Geschmack und jedes Budget den passenden Tipp parat.